Bavarian Bats: Blindenbaseball-Showspiel beim Zamma-Festival in Haar

Was macht ein Team, das keinen gleichwertigen Gegner hat? Es spielt gegen sich selbst: Beim Zamma-Festival in Haar zeigten am Samstag die Bavarian Bats, aufgeteilt in zwei Teams, den Besuchern, wie Blindenbaseball gespielt wird. Headcoach Hubertus Hagemeyer erklärte die wichtigsten Spielzüge, die Coaches Frank Welle, Renate Buss und Daniela Seulen betreuten Team Rot (John Chase, Anja Cirar, Fabian Münzer, Henning Oschwald, Gabriele Eichenseer, Hans Alram), sowie Team Blau (Matthias Landgraf, Karin Müller, Simon Bienlein, Bernd Dorer, Tobias Geitner) im Spiel, Mathilde Hagemeyer umsorgte sie anschließend.

©Frank Welle

Nachdem die Bavarian Bats der Freising Grizzlies vom Headcoach dem Publikum vorgestellt worden waren, zeigten sie zwei Innings lang, wie Blindenbaseball gespielt wird. Danach durften die Zuschauer ran. Und besonders die jungen Spielerinnen und Spieler der Haar Disciples im Sportpark Eglfing waren mit Begeisterung dabei. Mit Dunkelbrille ausgerüstet testeten die Baseballer und Softballerinnen, wie es sich anfühlt, blind einen klingelnden Ball zu fielden oder aus der eigenen Hand zu schlagen und dann auf die beepende, gepolsterte First Base zuzurennen – und nötigenfalls auch mit ihr zu Boden zu gehen. Das Publikum war begeistert, und die Bats waren wieder einmal als Botschafter des Blindenbaseballs erfolgreich.

 

Text: Daniela Seulen

Foto: Frank Welle

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.