Doppelsieg der Jungbären

Am Sonntag, den 28.5.2017 traten in Freising bei sonnigem Wetter und sommerlichen Temperaturen die Regensburger Legionäre gegen die Freisinger Grizzlies an. Pünktlich um 11 Uhr startete das erste Spiel der T-Baller, das mit drei Innings beschlossen wurde. Das zweite Spiele umfasste ebenso viele Runden.

Die T-Ball-Mannschaft der Freisinger bestand aus neun Spielern: Annika, Elias, Johannes, Julian, Paul, Katharina, Kaya, Korbinian und Lena, die allesamt Großartiges leisteten. Leider musste Katharina, die meist die dritte Base verteidigt, aufgrund einer bereits vorhandenen Verletzung das Spiel schon früh verlassen, so dass nur noch 8 Spieler in der Verteidigung blieben. An der dritten Base debütierte somit Kaya, der hier sein Bestes gab. An der Home wechselten sich mit viel Engagement Julian und Paul ab, die auch abwechselnd den Shortstop stellten. Auf dem Pitcher-Mal, der ersten und zweiten Base spielten rollierend Elias, Johannes und Korbinian als Traum-Trio. Die eingespielten drei demonstrierten ausgezeichnete Catches, schöne Outs und ein paar Double-Plays. Das Outfield wurde von nur zwei Spielerinnen gesichert: Annika und Lena waren flott hinter jedem Ball her und sorgten dafür, dass die durchaus nicht wenigen weit geschlagenen Bälle der Regensburger schnell wieder ins Infield fanden. Mit den Ergebnissen 23:14 und 18:13 zogen die Grizzlies nach zwei tollen und spannenden Spielen siegreich vom Feld.

Dass freilich noch Verbesserungspotential vorhanden ist, zeigte u. a. ein Flyout von Elias, der bei beiden Mannschaften für große Verwirrung sorgte: Während die Läufer nicht sofort realisierten, dass sie auf die Bases zurück mussten, versäumten es die Behandschuhten, diese Situation auszunutzen und jene schnell auszumachen. Daran (und am Fangen!) werden wir nun arbeiten. Damit es beim nächsten Spiel wieder zurecht heißen kann: „Wir müssen uns vor nichts fürchten, denn wir sind die Grizzlies!“

 

Text: Balazs Csonka

Foto: Ludwig Frischhut

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.