Leichte Beute für die Grizzlies-Herren

Freising besiegt die Fürth Pirates zweimal

Bei angenehmen äußeren Bedingungen luden am Samstagden 20.05. die Bundesligabaseballer aus Freising die Piraten aus Fürth zum Heimspiel. Raphael Walchshäusl bestieg den Mound für Freising und lieferte eine solide Partie ab. Erst im sechsten Inning gelang es Fürth, etwas Zählbares aufs Scoreboard zu bringen. Bis dahin hatte Walchshäusl nur vier Hits abgegeben und fünf Schlagleute per Strikeout direkt wieder auf die Bank geschickt. Die Grizzlies hatte ihrerseits die Schläger gut geschwungen und neben harten Kontakten auch das eine oder andere Quäntchen Glück bei den Entscheidungen des Schiedsrichtergespanns, so dass sie schon mit fünf Runs vorgelegt hatten, als Fürth mit zwei Zählern nachzog. Im achten Inning ließen die Freisinger aber nochmal die Schläger sprechen und legten drei weitere Runs nach. Das war mehr als genug für Relief Pitcher Rufus Flux, der in den letzten drei Innings nichts mehr anbrennen ließ und die Partie sicher über die Ziellinie brachte: Endstand 2:8 für die Bären.

Bis dato hatten es die Grizzlies in ihrer Bundesligasaison noch nicht geschafft, an einem Spieltag den Gegner zu sweepen und alle beide Spiele nach Hause zu bringen. Sollte es heute klappen? Die Chance war durch den Sieg im ersten Spiel gegeben. Fabian Stapel auf dem Mound sollte als Starting Pitcher seine Mannschaft auf die Siegesstrasse bringen. Er sollte es seinem Vorgänger nachtun, auch er ließ nur vier Hits und zwei Runs zu. Das sollte reichen, da die Freisinger Line-up von vorne bis hinten auf harte Kontakte aus war. Zwar gelangen den Grizzlies auch nur vier Hits in der Partie, aber ein gutes Auge am Schlag zahlte sich für neun Walks aus und die harten Schläge zwangen die Fürther immer wieder zu Fehlern im Feld. Das nutzen die Bären eiskalt aus und gelangten so zu insgesamt 13 Runs und dem vorzeitigen Abbruch der Partie auf Grund der 10-Run-Rule. So waren mit 2:8 und 3:13 beide Wins im Kasten und der erste Sweep der Saison geschafft.

„Es freut mich sehr, dass wir heute konstant hart geschlagen haben und so ständig Druck auf den Gegner aufbauen konnten. Wir haben nahezu jedes Inning Runs gemacht und am Ende verdient gewonnen“, freute sich Coach Daniel Schober über die Leistung des Teams.

Der nächste Spieltag der Grizzlies ist Sonntag, 28. Mai in München bei den Caribes. Das nächste Heimspiel der Bären findet statt am 17. Juni gegen die Haar Disciples II. Spielbeginn ist 13:00 Uhr.

 

Text: Daniel Schober

Foto: Ludwig Frischhut

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.