Mixed Softball: Schweizer Toros holen den Buttermaker Cup der Freising Grizzlies

Alle Teams bei der Siegerehrung

Freising – Internationalen Softballsport gab es am Wochenende im Ballpark der Freising Grizzlies in Attaching. 16 Mixed-Teams aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz wetteiferten um den beliebten Buttermaker Cup im Slowpitch-Softball, der diesmal wieder die Reise in die Schweiz antreten musste.

Wenn der Ball zur Scheibe wird: Grizzlie Ali Kasarkhail schlägt einen Homerun

Während diese Form des Softballs mit hohen Pitches und verpflichtend gemischten Mannschaften in Bayern liebevoll „BBQ“ tituliert wird und von Freizeitteams in sehr gemischten Alterklassen meist nur auf Turnieren betrieben wird, gibt es in Österreich und der Schweiz eigene Ligen dafür. Daher ist der Buttermaker immer auch eine Herausforderung für die Gastgeber, aber auch befreundete Teams wie die Allershausen Fireballs oder die Haar Disciples, sich international zu messen. Weil die Freising Grizzlies BBQ-ler in den vergangenen Jahren oft nur als perfekte Gastgeber die Besucher auf die guten Plätze vorließen, hatte Coach Mahmut Yildiz diesmal die vorsichtige, aber bewährte Devise „Ein Spiel gewinnen und nicht Letzter werden“ als Ziel angegeben. Dann aber lief es doch hervorragend an: Die Grizzlies gewannen alle drei Begegnungen in ihrer Gruppen-Vorrunde, besiegten nach den Allershausener Nachbarn (28:1) auch die Therwil Flyers aus der Schweiz (17:8) und die Rubberducks aus Österreich (5:4 in einen sehr spannenden, ausgeglichenen Spiel), und zogen als Gruppenerster in die Zwischenrunde ein. Dort fing sich das Team von Coach Yildiz allerdings zwei bittere Niederlagen gegen die Bad Aibling 89ers (2:17) und Hörsaal 13, ein Team aus Mannheim, das den Buttermaker-Wanderpokal bereits mehrfach gewonnen hat, ein (7:22). Am Sonntag genügte dann aber ein weiteres Spiel mit geschlossen guter Defense- und Schlagleistung der Grizzlies gegen Haar, um mit einem 14:7-Sieg den Gastgebern noch Platz 7 zu sichern.

Und alle Team hatten dann noch Zeit, das spannende Finale zu sehen: Die souverän schlagenden Schweizer Toros zogen dabei den Sons of Pitches aus Garmisch erst weit davon zum 18:7. Aber in den letzten beiden Innings legten die Garmischer eine beeindruckende Aufholjagd hin, machten nochmals elf Runs – um dann letztendlich aber doch mit 23:18 zu verlieren.

Die siegreichen Toros (CH) –

Dritter wurden die Beastycorns aus Basel vor den Bad Aibling 89ers, Hörsaal 13, den Rubberducks, den Grizzlies, den Disciples, den Northern Visitors, den Hammel Rams, den Cadolzburg Bucks, den Regensburg Crazy Bones, Heidenköpfen Heidenheim und Therwil Flyers. Die Allershausener Fireballs, die kurzfristig für ein ausgefallenes Team eingesprungen waren, sicherten sich in ihrem letzten Spiel gegen die Raccoons noch Rang 15.

Insgesamt wurde das Helfen groß geschrieben bei diesem Turnier. So spielten einige Grizzlies bei anderen Teams, die Ausfälle zu vermelden hatten: Stephan Schmidt wurde ein Rubberduck, Stephan Walchshäusl ein 89er, Ute Lautenbacher ein Disciple und Norbert Retzler spielte praktisch ohne Pause in drei verschiedenen Teams. Durchgehend im Blau der BBQ-Grizzlies waren Sandi Hart, Daniela Seulen und Leyla Yildiz, Claus Schertel, Mahmut Yildiz, Asim Shaikh, Mohammad Ali Kasarkhail, Imran „Homerun“ Latif, Frank Welle, Christian Andre, Zafaran Muhammad, Stephan Neumaier, Stephan Ring, Jochen Kaiser und Johannes Lohmeier.

Die Freising Grizzlies

Und ohne die unermüdlichen Helfer des Fördervereins, die zwei Tage lang über 200 Personen versorgten, wäre der Buttermaker ohnehin undenkbar. Nicht umsonst erhielten sie bei der Siegerehrung von Turnierleiter Christian Graml einen eigenen Pokal überreicht.

 

Text: Daniela Seulen

Fotos: Christian Andre

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.