Reds gewinnen die World Series

Zwar nicht in Amerika, aber in Freising waren die Reds dieses Jahr erfolgreich. Nämlich bei der vereinsinternen World Series im Tossball. Drei gleichstarke Team hatten die Coaches Sandi Hart, Armin Hegen, Stephan Buchwald, Günther Seifert, Claus Schertel, Rainer Ströll und Alex Gold aus ihren 35 Spielern gemacht. Jeden Samstag hieß es im Herbst „Ice Bears“ gegen „Indians“ und „Reds“. Am Ende überzeugten die Reds, gecoacht von Rainer Ströll und Alex Gold. Mit sieben Siegen vor den Ice Bears mit fünf und den Indians mit drei Siegen nach insgesamt zehn Begegnungen.

Headcoach Armin Hegen war begeistert von den vielen knappen Spielen. Auch dass jeder gegen jeden gewonnen hat, zeigt, wie ausgeglichen das Niveau der Spieler ist.

Die Grizzlies verabschieden sich jetzt in den Winterschlaf und starten Ende November mit dem ersten Hallenturnier – dem traditionellen „Golden Ball“ in Gröbenzell.

 

Text: Armin Hegen

Foto: Tobias Lebender

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.