Am 16.06. fuhr unser Livepitch 1-Team mit der schwierigen Aufgabe zu den bis dahin ungeschlagenen Indians, mindestens einen Sieg einzufahren, um sich die theoretische Chance auf die Playoffs für die Bayerische Meisterschaft zu wahren.

Im ersten Spiel stand als Pitcher Matthias Vogl auf dem Mound und erledigte seinen Job bravourös (9 Strikeouts bei 18 Battern). Zusammen mit Catcher Felix Ströll, der sehr souverän hinter der Platte agierte, machte Matze den Indianern aus Gauting das Leben am Schlag schwer. Gepaart mit sehr konzentrierter Defenseleistung im In-und Outfield konnten die Grizzlies – um es vorwegzunehmen – das erste Spiel zu null !!! gewinnen. Ein Ergebnis, das es bei unseren Livepitchern schon sehr lange nicht mehr gab.

Die wenigen Hits der Gastgeber verarbeitete die Defense mit einigen coolen Aktionen. Niklas Naujocks konnte z. B. mit einem Wurf aus dem rechten Outfield auf die zweite Base glänzen, leider wurde die Aktion durch eine sehr knappe Umpirentscheidung nicht belohnt. Ein weiteres Out auf der dritten Base konnte Felix durch offensives Catcherspiel einleiten. Der dort neben der Base stehende Runner rechnete nicht mit einem Wurf vom Catcher und konnte vom 3. Baseman Marcus Hanson ausgetaggt werden. Mit 0:0 auf dem Scoreboard ging es ins fünfte und letzte Inning. Sarah Thürmer konnte durch einen Walk auf die erste Base vorrücken und Matthias Vogl brachte sie durch einen weiten Hit in Scoringposition. Den anschließenden Schlag von Lennox Groß brachten die Indians nicht unter Kontrolle und die Freisinger konnte zwei Runs scoren. Den erlösenden 2:0-Sieg sicherte Sam Hermann mit einem Flyball im Infield.

Insgesamt überzeugte unser Team durch starkes Hitting und eine durchwegs geschlossene, konzentrierte Teamleistung.

Das zweite Spiel begannen die Grizzlies, mit Lennox Gross als Pitcher, insgesamt noch etwas unkonzentriert und mussten bei zwei eigenen Runs leider schnell vier Runs in Kauf nehmen.

Julian Zistl übernahm im zweiten Inning bei zwei Aus den Mound und konnte durch gutes Pitching die Gautinger in Schach halten. Man merkte, dass die Indians noch nicht aufgegeben hatten und sich ihrerseits unbedingt das zweite Spiel holen wollten.

Nach einem Error und einem Wild Pitch zum 2:6 ging das Spiel ins letzte Inning. Eingeleitet durch einen schönen Hit von Johan Militzer und zwei Stolen Bases bliesen die Grizzlies zur Aufholjagd. Durch Errors der Gautinger Defense schnappte Lenny sich die erste Base. Bei mittlerweile einem Out konnte Felix Ströll durch einen harten Hit ins Outfield Lenny nach Hause bringen und selber ein Triple laufen. Der anschließende Steal auf Home brachte das 5:6. Doch leider wurde die Aufholjagd nicht mehr ganz belohnt und zwei anschließende Strike Outs vom Gautinger Pitcher beendeten das Spiel mit 5:6.

Mit diesem Split gingen zwei tolle Spiele mit schönem Baseball zu Ende. Das ganze Team und die Coaches können stolz auf Ihre Leistung sein und weiter auf die Finalrunde hoffen.

 

Text: Fam. Ströll

Foto: Rainer Gross

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.