Kein Trainings- und Spielbetrieb wegen Coronakrise

Liebe Spieler, Eltern und Freunde der Freising Grizzlies:

Dem Deutschen Baseball und Softball Verband e.V. (DBV) liegt die Gesundheit von Spielerinnen und Spielern, Trainern, Offiziellen und Zuschauern sehr am Herzen. Er verfolgt die Entwicklungen im Zuge des Ausbruchs des Corona-Virus in Deutschland sehr genau und folgt selbstverständlich den Vorgaben der Behörden.

Der DBV hat daher beschlossen, dass der Spielbetrieb in den DBV-Ligen bis einschließlich 3. Mai 2020 ausgesetzt wird. Dies soll es den Vereinen ermöglichen, bei einer Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs Mitte/Ende April noch eine gewisse Vorbereitungszeit im Vorfeld des Saisonstarts zu haben. Durch den verschobenen Ligenbeginn sind Spielmodus-Änderungen notwendig, über die der zuständige Ausschuss für Wettkampfsport (AfW) in Absprache mit den Vereinen entscheiden wird. Ein aktualisierter Spielplan für die DBV-Ligen wird anschließend veröffentlicht. Der DBV wird außerdem bis einschließlich 19. April 2020 keinerlei Kadermaßnahmen seiner Nationalmannschaften durchführen. Er empfiehlt auch den Landesverbänden und Vereinen bis einschließlich 19. April 2020 keinen Trainingsbetrieb durchzuführen. Und daran halten sich die Grizzlies.

Der DBV wird die Situation in den kommenden Wochen weiter bewerten und analysieren. Sollten eventuell weitere Verschiebungen notwendig sein, werden wir hierüber rechtzeitig im Vorfeld informieren.

Die DBV-Länderpokale der Juniorinnen im Softball sowie der Schüler, Jugend und Junioren im Baseball sollen momentan wie geplant stattfinden. Ende April / Anfang Mai wird der DBV bzgl. der Durchführung noch einmal final beraten. 

Also: auch wenn gerade kein Training stattfindet, haltet Euch fit, beachtet die allgemeinen Vorgaben und vor allem – bleibt gesund!

Text: Daniela Seulen

Leave a Comment