Erfolgreiche Grizzlies-Schüler in Rosenheim

Am Samstag, den 27. Januar stand mit der 89ers Trophy in Rosenheim das zweite Hallenturnier des Jahres für die Schüler der Grizzlies an. Nach dem Erfolg beim heimischen Squeezecup, bei dem man die ersten drei Plätze abräumen konnte, fuhren beide Teams mit breiter Brust nach Rosenheim. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit jeweils fünf Mannschaften. Das Grizzlies Team 1 ging als einer der Mitfavoriten ins Turnier, aber auch mit dem zweiten Team der Freisinger war zu rechnen.

Team 1 zeigte in der Vorrunde gegen Füssen, München Caribes, Attnang Athletics und Ingolstadt Schanzer ganz klar, dass sie auf Titelmission sind und ließ in den fünf Spielen der Vorrunde durch eine bärenstarke Defense insgesamt lediglich zehn gegnerische Runs zu. Die Coaches Saidi und Craig die das Team super eingestellt hatten, konnten – wie auch die „Freisinger Fankurve“- spektakuläre Plays, aggressives Baserunning und gutes Hitting ihres Teams sehen.

Unser Team 2 kam nach einem etwas unglücklichen Start immer besser ins Turnier und nach zwei Niederlagen gegen Gauting und die Schwaig Red Lions entschied es das dritte Spiel gegen Attnang klar für sich. Durch einen deutlichen 30:14-Erfolg über die SG Inntal sicherten sich die Grizzlies 2 den dritten Tabellenplatz.

Im Halbfinale bekam es Team 1 jetzt mit Gauting zu tun. Die Grizzlies zeigten zum richtigen Zeitpunkt ihre bestes Spiel des Tages und durch ein äußerst souveränes 21:3 stand der erste Teilnehmer im Finale fest.

Im Spiel um Platz fünf setzte Coach Armin Hegen wieder auf die leicht veränderte Aufstellung aus den Vorrundensiegen. Gegen die Caribes aus München konnten die Jungbären durch eine tolle Teamleistung einen Sieg einfahren und das Turnier mit einem respektablen fünften Platz beenden. Tendenz auch für die Zukunft klar steigend.

Das Finale, das über sieben Innings ausgetragen wurde, begannen die Grizzlies 1 nicht ganz so fulminant wie das Halbfinale, aber spätestens nach dem dritten Inning zeichnete sich ab, wer als Sieger vom Platz gehen würde. Die Defense stand und auch in der Offensive wurden ab Mitte des Spieles wieder ordentlich Runs gesammelt. Nach sieben Innings hieß es Ball Game und mit dem Endstand von 16:6 stand der Gewinner der 89ers Trophy 2019 fest.

Mit einer im ganzen Turnierverlauf geschlossenen Mannschaftsleistung, bei der wirklich jeder seinen Teil beitragen konnte, erreichten die Grizzlies-Schüler eine sagenhafte Bilanz von 114:19 Runs in sieben Spielen.

Weiter geht es schon am nächsten Wochenende beim Ampercup in Allershausen, bei dem die Grizzlies sicher wieder ein gewichtiges Wort mitreden werden, wenn es um die Stockerlplätze geht.

Fotos: Georg Gerzer, Silvia Hegen

Text: Fam. Ströll

Leave a Comment