Fünf Grizzlies erkämpfen Rang 7 bei der Softball EM

Olympiateilnehmer und Gastgeber Italien gewann bei der Softball-Europameisterschaft in der Provinz Triest den Titel im Endspiel gegen die Niederlande. Deutschland schnitt mit Platz 7 so gut ab wie seit Jahren nicht mehr. Mit dabei fünf Spielerinnen der Freising Grizzlies.

Teresa Vanah, Rebecca Hillebrand, Lioba Biswas, Mara Sandner und Fiona Brosch vertraten die Farben der Grizzlies und waren zum Teil elementarer Bestandteil des Teams von Chef-Coach Udo Dehmel. Auf einen deutlichen 17:1-Sieg gegen Litauen folgte ein hochdramatisches und knappes 6:9 gegen den späteren Vize-Europameister Niederlande, in vielen Test- und Vorbereitungsspielen war das deutsche Team nie so nahe an einem Sieg gegen den Nachbarn aus dem Nordwesten. Im dritten Gruppenspiel gegen Österreich musste nun unbedingt ein Sieg her, um die obere Zwischenrunde zu erreichen. Rasch lag Deutschland 0:1 zurück und hatte große Mühe gegen die sehr starke österreichische Pitcherin Martina Lackner-Keil. Erst im fünften Inning übernahmen die Deutschen erstmals mit 4:3 die Führung und gaben sie nach über drei Stunden nicht mehr ab, letztlich gewannen sie 7:3.

Im ersten Spiel der Zwischenrunde traf Deutschland auf das bislang ungeschlagene Spanien. In einer über dreistündigen Hitzeschlacht führten die Ibererinnen bereits nach zwei Innings mit 6:0, alles schien gelaufen. Doch ein Pitcherwechsel auf Hanna Held sowie eine ganze Reihe von weiten Hits und tollen Steals ließ das deutsche Team Inning für Inning näher herankommen. Nach dem vierten Inning lautete der Spielstand 8:6 für Deutschland, das sich den 9:8-Sieg nicht mehr nehmen ließ. Nun stand sogar die Möglichkeit eines Halbfinals im Raum. Doch der Gegner Tschechien, letztlich Gewinner der Bronze-Medaille, war einfach zu stark nach dem kräftezehrenden Spiel am Vormittag. Mit 2:10 unterlag die deutsche Mannschaft ohne große Gegenwehr. Da man erwartungsgemäß auch gegen das überragende Team aus Italien am nächsten Tag mit 0:10 völlig chancenlos blieb, gleichzeitig Spanien überraschend gegen Tschechien mit 1:0 gewann, war der Traum von Rang 6 oder gar besser ausgeträumt.

Es blieb letztlich das Spiel um Platz 7 gegen Russland, im siebten Inning gelang in einem heftig umkämpften Spiel der 3:2-Siegrun. Der Enttäuschung nach dem Ausscheiden am Vortag macht dann rasch der Freude um siebten Endrang Platz, so gut hatte Deutschland seit über zehn Jahren nicht mehr abgeschnitten. Mitten dabei: fünf Grizzlie-Damen.

Text und Foto: Bert Brosch

Leave a Comment