Grizzlies im DM-Halbfinale

Vergangenes Wochenende, am 31. August reisten die Mannheim Tornados für die Best-of-three-Viertelfinalserie um die Deutsche Meisterschaft nach Freising. Da die Freising Grizzlies die ersten beiden Spiele für sich gewinnen konnten, qualifizierten sie sich bereits am Samstag für das bevorstehende DM-Halbfinale.

Spiel 1:

Im ersten Spiel standen sich Fiona Brosch für Freising und Lisa Frener für Mannheim im Circle gegenüber.

Wie geplant starteten die Mannheim Tornados das erste Spiel als Heimmannschaft. Doch die erste Offensive der Grizzlies blieb – trotz eines Singles von Rebecca Hillebrand – zunächst punktelos. Und auch die Mannheim Tornados konnten ihren ersten Basehit von Meredith Ramsey nicht verwerten.

Das zweite Inning eröffnete Christine Schmid daraufhin mit einem spektakulären Stand-up-Triple. Ein erfolgreich gelegter Squeeze-Bunt und ein Basehit von Tamara Biswas erzielten die 2-0 Führung für Freising. Das Team aus Mannheim blieb danach – trotz eines Doubles von Michelle Cewe – weiterhin punktelos.

Die Offensive der Grizzlies hingegen blieb auch im dritten Inning aktiv: Lioba Biswas und Fiona Brosch brachten sich auf Base und konnten durch einen 2-RBI-Single von Chiara Steffen scoren. Daraufhin brachten sich allerdings auch die Tornados auf’s Scoreboard: Durch einen Hit-by-Pitch, zwei Walks und produktive Schläge verkürzten sie auf 4-1.

Im vierten Inning entschieden sich die Mannheim Tornados für einen Pitcherwechsel auf Michelle Cewe. Doch auch das hielt Lioba Biswas nicht davon ab, sich den vorher abgegebenen Punkt durch einen Triple zurückzuholen.

Zu Beginn des sechsten Innings wechselten die Tornados erneut ihre Pitcherin. Nun vertrat Maria Schöne das Team im Circle. Doch Tamara Biswas brachte sich auf Base und konnte durch den Basehit ihrer Schwester Lioba Biswas scoren.

Damit ging das Spiel mit einem Spielstand von 6-1 in den siebten und damit letzten Spielabschnitt. Die Grizzlies erweiterten die Führung dann – unter anderem durch einen Double von Christina Dietrich – auf 8-1.  

Doch kampflos gaben sich die Mannheim Tornados nicht geschlagen: Durch einen Basehit von Meredith Ramsey und Unsicherheiten in der Freisinger Defensive verkürzten sie auf 8-3. Danach machte die Pitcherin Fiona Brosch kurzen Prozess und beendete das Spiel mit einem Strikeout und Infield-Pop-up.

Damit gewannen die Freising Grizzlies die erste Partie mit einem Spielstand von 8-3.

  1 2 3 4 5 6 7 R H E
Freising 0 2 2 1 0 1 2 8 10 2
Mannheim 0 0 1 0 0 0 2 3 5 4

Spiel 2:

Das zweite Spiel starteten Mara Sander für Freising und erneut Lisa Frener für Mannheim als Pitcherin.

Diesmal eröffneten die Tornados als Gastteam die erste Offensive. Doch trotz erster Baseläuferinnen konnten sie zunächst keinen Punkt scoren. Die Heimmannschaft aus Freising ging daraufhin durch einen Triple von Lioba Biswas mit darauffolgendem RBI-Single von Fiona Brosch erneut mit 0-1 in Führung.

Die Mannheim Tornados blieben auch im zweiten Inning punktelos. Christina Dietrich hingegen eröffnete das Inning mit einem Basehit für Freising und startete eine Punktejagd. Mit Singles von Lea Salomon und Rebecca Hillebrand, einem Double von Tamara Biswas und einem Triple von Mara Sandner gingen die Grizzlies mit 0-5 in Führung. Ein Pitcherwechsel auf Michelle Cewe stoppte die Freisinger Offensive daraufhin vorerst.

Und die Antwort der Tornados folgte prompt: Durch effektive Offensivarbeit und einen RBI-Single von Maria Schöne verkürzten sie auf 3-5 und holten sich damit sofort ins Spiel zurück.

Nach einem für die Grizzlies erfolglosen dritten Inning startete Michelle Cewe das vierte Inning mit einem Single, Meredith Ramsey folgte und Christin Poon erzielte mit ihrem 2-RBI-Single den Ausgleich.

Doch in der unteren Hälfte des Innings erarbeiteten sich die Grizzlies erneut die 5-6 Führung und legten nach einem für die Tornados punktelosen fünften Inning durch einen Basehit von Chiara Steffen noch einen Punkt oben drauf.

Dieser Spielstand von 5-7 blieb bis zum Ende des Spiels bestehen und konnte durch die Freisinger Defensive auch im letzten Inning verteidigt werden.

Damit ging auch im zweiten Spiel des Tages der Sieg an den Südmeister aus Freising.

  1 2 3 4 5 6 7 R H E
Mannheim 0 0 3 2 0 0 0 5 4 1
Freising 1 4 0 1 1 0 7 10 1

Durch diese beiden Siege qualifizierten sich die Freising Grizzlies für das Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft. Das Halbfinale wird im Rahmen einer Best-of-5-Serie ausgespielt. Die Grizzlies treffen dabei am Samstag, den 7. September auswärts auf die Neunkirchen Nightmares, die sich im Viertelfinale gegen die Tübingen Hawks beweisen konnten.

Die Team der Freising Grizzlies musste sich nach diesem Spieltag von ihrer Trainerin Liz Lucas verabschieden. Wir danken dir für eine erfolgreiche reguläre Saison, den Einzug ins DM-Halbfinale und einen insgesamt schönen Sommer!

Text: Chiara Steffen
Foto: Dirk Steffen

Leave a Comment