Jungbären holen sich erneut den Deutschen Hallenmeistertitel in Gauting

Am Wochenende konnten unsere jüngsten Grizzlies sich freuen: Nach nur zwei aufregenden Spielen durften sie jubeln und sich, schon wie im letzten Jahr, Deutscher Hallenmeister nennen…

Zuerst traten die Bären gegen die Buchbinder Legionäre aus Regensburg an. Wegen hoher Spieleranzahl der Mannschaften einigte man sich auf acht Feldspieler und zehn Schlagmänner. Durch einige schöne Spielzüge zwischen Johan Millitzer als Pitcher und Emily Hart als Firstbasegirl kamen so manche Regensburger Spieler nicht zur ersten Base. Aber auch das Outfield holte sich die geschlagenen Bälle sehr schnell, dort standen Lukas Gattermeyer, Rafael Gramelsberger und Elias Csonka. Mit einer beeindruckenden Schlagstärke erliefen sich die Grizzlies im ersten Inning gleich neun Punkte. Somit konnten die Freisinger das Spiel mit 18:14 für sich entscheiden.

Gleich darauf folgte das zweite Spiel gegen die Gastgeber Gauting Indians. Hier durften sogar alle elf Spieler schlagen. In diesem Spiel zeigten Freisings „alte Hasen“, was für Fortschritte sie in den letzten Monaten schon gemacht haben. Durch einen Flycatch von Felix Giesen als Pitcher und einem Wurf zu Firstbase Emily Hart erzielte man sogar ein sogenanntes Double Play. Auch mit Sarah Krüger als Shortstop und Secondbase Johan Milltizer hatte es so manch gegnerischer Spieler der Indians nicht leicht. Und an der dritten Base waren Benedikt Schmidt und Johannes Ströll sehr motiviert und blockten einige Bälle. Die kleinsten Catcher wie Korbinian Lohmaier und Lena Eggerer waren wach und versuchten, die kurz geschlagenen Bälle zur ersten Base zu werfen. Das Endergebnis somit 18:13 für Freising.

Die Coaches Sandi Hart und Michael Gramelsberger waren sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft und sprachen ein hohes Lob aus. Und jetzt wird erstmal noch fleißig in der Halle trainiert, aber das ganze Team freut sich schon, wenn es wieder nach draußen geht…

 

Text: Sandi Hart

Foto: Boris Giesen

Leave a Comment