Abschiede uns sonstige Kuriositäten

Am Sonntag, 16.10.2022 stand das letzte Spiel der Saison für unser Jugend Team 1 im Kalender. Der Wetterbricht versprach herrlichen Sonnenschein, die Anfahrt zu unseren Nachbarn, den Schwaig Red Lions war kurz, dem Baseball Vergnügen sollte also nichts im Wege stehen.

Eigentlich haben die Grizzlies in ihrer Jugendmannschaft schon seit Beginn der Herbstrunde den Wechsel hin zu den „neuen“ Jugendjahrgängen vollzogen, aber da an diesem Wochenende einige SpielerInnen und auch Head Coach Saidi Sulilatu in Sachen nationalem und internationalem Baseball unterwegs waren und somit die Personaldecke dünn wurde, klopfte Spieltagscoach Maxi Kreilinger bei seinen alten Hasen an und bot ihnen an, noch ein Abschiedsspiel zu geben. (Ist 🙂

Auch für Coach Kreilinger sollte dieses Spiel sein letztes als Coach werden, und da wollte er sich gegen die Nachbarn aus Schwaig keine Blöße geben und seine Coaching-Karriere auf jeden Fall mit zwei Siegen beenden.

Wobei – seinen Abschied angekündigt hat er ja schon öfter. Und zurückgekommen ist er doch immer wieder… Warten wir erstmal ab!

Bei herrlichstem Spätsommerwetter hieß es Playball und ein munteres Game 1 sollte sich entwickeln. In der Offense ließen sich die Grizzlies nicht lumpen und es gab einige gute Aktionen zu bestaunen. 2nd Baseman Rafael Acbas machte mit zwei Hits und einem Walk in drei At Bats auf sich aufmerksam und genoss anschließend die Spielpause mit einem breiten Grinsen, Felix Ströll (Shortstop/3rd Base) ballerte einen krachenden Solohomerun über den Schwaiger Outfieldzaun und auch Johan Millitzer reihte sich in die Offense Highlights mit einem 2RBI Double ein. Maxim Seifert ließ die Zuschauer staunen, indem er mit einem Kung-Fu-Sprung-Slide einen weiteren Run an der Homeplate sicherte.

Aber auch in der Defense hatten die Grizzlies alles gut im Griff. Starting Pitcher Johan Millitzer und Reliefer Korbinian Lohmaier hielten die Angriffsbemühungen der Red Lions kurz und wenn diese den Ball ins Spiel brachten, war unser Infield meist zur Stelle und machte die Plays. Für unsere Outfieldcrew Maxim Seifert, Sam Hermann und Gregor Pagany gab es in diesem Spiel leider nur einen weiten Schlag ins Centerfield, den Sam mit einer Sprinteinlage entschärfen konnte.

Mit einer 7:4 Führung steuerte man dann ins letzte Inning, in dem die Schwaiger zwar noch zwei Runs aufholen konnten, Closer Sam Hermann machte dann aber kurzen Prozess und Game 1 endete mit 7:6 für die Grizzlies.

Spiel 2 tröpfelte dann etwas dahin. Die Red Lions hatten nicht mehr die Tiefe im Bullpen um die Grizzlies ernsthaft zu gefährden. Somit wurden die Freisinger Punkte größtenteils durch Walks, aggressives Baserunning und Steels gescort. Offensiv Highlight war ein Double von Starting Pitcher Sam Hermann und ein Sacfly von Felix auf den Warningtrack der für zwei RBI’s gut war.

In der Defense standen die Grizzlies wieder sicher ihren Mann. Sam ließ vom Mound kaum was zu, das Middle Infield mit Johan Millitzer und Johannes Ströll stand sicher, 3rd Basemann Felix Ströll machte sichere Plays zur 1st Baseman Gustav Grenz, der seine Aufgabe wie schon die gesamte Rückrunde hervorragend löste. Unser Outfield mit Raphael, Kilian Sulilatu und Vincent Schertel hätte sicher auch alles im Griff gehabt, allein, es fehlten die Bälle in ihre Richtung.

Closer Johannes Ströll machte dann den Sack souverän zu und Spiel 2 endete mit 12:2 ebenfalls für die Grizzlies.

Kurioses Highlight in diesem Spiel war wohl ein Out by Rule wegen Übertreten der Linie der Batters Box. Einer Linie, die leider nicht vorhanden war und die wohl nur der Ump sehen konnte… Wie immer, wenn es um Fairness geht, sprang unser sonst so in sich ruhende Co-Coach Craig Hanson vor wenn er seine Spieler und das Spiel an sich unfair behandelt fühlt. Seine Suche nach der Linie wurde mit einer Verwarnung belohnt.

Schön zu beobachtendes Highlight war, wie die beiden alten Hasen die neue Generation mitnahm. Da wurde erklärt, angefeuert, abgeklatscht und immer wieder konnte man sehen und hören, wie die jungen „Hüpfer“ dirigiert wurden.

So endete die Rückrunde für Jugend 1 mit den ersten beiden Siegen in der neuen Team-Konstellation und vielen zufriedenen Gesichtern.

Und wenn’s dann wirklich das letzte Spiel war: DANKE MAXI!!

Text und Foto: Familie Ströll

Leave a Comment