Bärchen wieder Bayerns Beste

Die Freising Grizzlies waren am vergangenen Wochenende Gastgeber für die Bayerischen Meisterschaften im Coach Pitch für Schüler bis zehn Jahre. Und es hat ja schon Tradition: Die Grizzlies holten auch heuer den Meistertitel. Die lange Reihe der Erfolge ist um so beeindruckender, da das Team in jedem Jahr ein anderes ist: Die Cracks des vergangenen Jahres spielen inzwischen Livepitch.

Heuer konnten die Coaches Armin Hegen, Claus Schertel und Michael Pagany antreten mit Kilian Sulilatu, Vincent Schertel, Raphael Acbas, Tizian Sulilatu, Sophie Stampfl, Nelly Rudorfer, Carina Beyer, Ben Csonka, Benno Naujokat, Laurin Pagany, Oliver Chacon Lopez und Lukas Schober. Die holten sich in der Vorrunde gleich den unbestrittenen Sieg in der Gruppe A, besiegten im Halbfinale die Gauting Indians und trafen dann im Finale auf die Guggenberger Legionäre 1. Diese hatten ebenso alle Spiele in ihrer Vorrundengruppe B gewonnen und siegten im Halbfinale mühelos gegen die Schwaig Red Lions.

Das Spiel gestaltete sich außerordentlich spannend. Nach einer Freisinger Führung im ersten Inning zogen die Regensburger im zweiten Inning nach und es stand vor der entscheidenden dritten Runde 8:8.

Dann aber ließ die Freisinger Defense einfach keinen run der Gäste mehr zu. Es reichten im zweiten Halbinning nur vier at bats der Grizzlies, um den winning run zum 8:9 zu holen. Silber ging an Regensburg, Bronze sicherte sich Gauting gegen Schwaigs Red Lions. Auf den Plätzen folgten die München Caribes, die Garching Atomics, Füssens Royal Bavarians, die Freising Grizzlies 2 und die Legionäre 2.

Hintere Reihevon links: Coaches Armin Hegen, Claus Schertel, Michael Pagany
Stehend mittlere Reihe von links: Kilian Sulilatu, Vincent Schertel, Raphael Acbas, Tizian Sulilatu, Sophie Stampfl, 
Knieend von links: Nelly Rudorfer, Carina Beyer, Ben Csonka, Benno Naujokat, Laurin Pagany, Oliver Chacon Lopez, Lukas Schober

Die „kleinen Grizzlies“ (viele von ihnen eigentlich noch T-Baller) waren diesmal so zahlreich, dass sie ein ausgefallenes Spiel durch den Rückzug der SG Erding/Baldham durch ein Spiel gegen sich selbst ersetzen konnten. Mit Coach Daniela Seulen kämpften sich Leo Adam, Vincent Biener-Miller, Philipp Bierer, Dominic Broll, Nuria und Tonio Gruhn, Ellie Hartley, Helena Hofmann, Vincent Liebl, Glori Malz, Jonathan Müller, Ismail Özdemir, Antonio Radanovic, Aaron Riedel, Lena Stampfl, Ryan Tejada und Jonathan Weller durch die harte Vorrundengruppe B und gewannen viel Erfahrung – auch schon im Hinblick auf die BM 2023, wenn sie vielleicht schon bei den „großen Bären“ mitspielen.

Text: Daniela Seulen

Foto: Armin Hegen

Leave a Comment