Battle of Generations der Freising Grizzlies – Teil 1

Endlich hieß es nach langer Abstinenz wieder Play Ball auf dem Feld der Freising Grizzlies. Am Mittwoch, den 02.06. startete eine neue Serie, in der die Herren 2 gegen die „Juniors“, ein gemischtes Team aus Jugend und Juniorenspielern, antreten. Geplant sind jeweils mittwochs mehrere Spiele über die gesamte Saison verteilt.

Um 18.30 Uhr flog der erste Pitch der „Battle of Generations“ unter den Augen einiger Zuschauer über die Homeplate. Bei herrlichem Baseballwetter entwickelte sich ein munteres Spiel auf Augenhöhe.

Die Juniors scorten durch zwei Doubles von Catcher Felix Ströll und einige Walks und Wild Pitches der Herren in den ersten zwei Innings sechs Runs und Pitcher Benny Krüger und seine Defense ließen lediglich zwei Punkte über die Platte kommen.

Mit 6:2 ging es dann in das dritte Inning, welches allerdings zu einer kleinen Katastrophe für die Juniors werden sollte. Viele Fehler im Infield der Youngsters-Defense und solides Hitting der Routiniers, inkl. einem Homerun Inside the Park von Sebastian Rackl, brachten am Ende satte neun Runs !!! für die Herren auf das Scoresheet.

Das Defense-Highlight in diesem Inning kam von 1. Basemann Saidi Sulilatu, der einen mit einem Hechtsprung gestoppten Ball im Liegen auf die 1. Base beförderte, an dem der Pitcher das Aus machen konnte. Auch Coach Armin Hegen trug mit einer „Todesrolle“ dazu bei, die weiteren Bemühungen der Juniors-Offense zu stoppen.

Auf Seiten der Juniors schaffte 1. Basefrau Laura Krüger ein Triple, nachdem das Outfield den Ball nicht unter Kontrolle brachte und steuerte 2 RBI’s bei. Trotzdem sollten in den Innings drei und vier nicht mehr als vier Punkte für die jungen Wilden herausspringen und die Herren 2 enteilten mit 15:10.

Doch wer jetzt dachte, die Jugend würde aufstecken, der sollte sich täuschen. Die Schläger wurden wieder ausgepackt und es ging wieder ans Runs sammeln. Single von Short Stop Lennox Groß, erneutes Double von Felix Ströll (inzwischen 3. Base), RBI von Outfielder Niklas Klan, dazu kam noch der ein oder andere Walk und Team Juniors kämpfte sich wieder auf vier Runs Rückstand heran. Auch in der Defense lief es jetzt wieder besser. Neben einem sehenswerten Double Play von Lennox Groß verhinderten Rafael Gerzer und Sarah Thürmer mit ihrem Pitching, dass die Herren viele weitere Punkte sammelten.

12:16 war der Score vor dem letzten Inning und es mussten jetzt unbedingt Runs für einen Gleichstand her. Catcher Leon Gattermeier steuerte ein Single bei und Lennox Groß setzte einen guten Bunt. Zusätzlich unterstützt durch ein paar Fehler in der Herren-Defense gelang es tatsächlich, zum 16:16-Gleichstand aufzuholen. Auf Seiten der Herren verhinderte Center Fielder Günther Seifert mit einem schönen Diving Catch dann jedoch die Führung der Juniors.

Bei 16:16 und zwei Outs gelang es dann Saidi Sulilatu, die Juniors Ofense zu überlisten. Er ließ sich in ein Rundown zwischen 1. und 2. Base verwickeln und der Runner des Herren Teams, der auf der 3. Base stand, scorte hinter dem Rücken der beschäftigten Defense den entscheidenden Run zum 17:16-Endstand.

So ging der erste richtige Baseballabend nach laaanger Zeit mit einem denkbar knappen Ergebnis und einem ausgeglichenen, schön anzuschauenden Spiel zu Ende.

Nach diesem gelungenen Auftaktspiel, dürften wohl alle Beteiligten mit Spannung den nächsten Spieltag am 09.06. erwarten.

Vielen Dank vor allem auch an das Allershausener Umpire-Duo, Stadionsprecher Julius Geßele und der Scorerin Stefanie Ströll.

Text: Fam. Ströll

Foto: Rainer Groß

Leave a Comment