Damen 1: Erster Home-Opener geht nach Freising

Vergangenes Wochenende standen sich die beiden bayerischen Mannschaften Freising und Regensburg bei gutem Softball-Wetter gegenüber. Beide Teams haben sich im Winter fleißig auf die diesjährige Saison vorbereitet – es kam zu zwei spannenden Spielen, die Freising letztendlich beide für sich entscheiden konnte.

Spiel 1:

  1 2 3 4 5 6 7 R H E
Freising 4 1 3 1 4 1 X 14 12 3
Regens-
burg
1 1 3 2 0 0 X 7 8 3

Für Freising beginnen Sandner als Pitcher und Groß als Catcher, bei Regensburg besteht die Battery aus Ullmann und Kerscher. Die Gäste starten stark in das erste Inning und können mit guten Hits durch Kerscher und Stepniak auf Base gelangen und direkt den ersten Punkt für sich verbuchen. Trotz zwei Stolen Bases für Regensburg kann die Heimmannschaft durch ein Strike Out, ein Ground Out und ein schönes Caught Stealing an der dritten Base das erste Halbinning beenden.

Freising lässt sich durch den kleinen Rückschlag allerdings nicht beirren und erzielt mit fünf Walks, einem Hit durch Brosch und zwei Stolen Bases die ersten drei Runs. Ein Pitcherwechsel von Ullmann auf Gruber auf Seiten der Regensburger kann dem Lauf der Grizzlies ein wenig Einhalt gebieten. Ein weiterer Hit durch Wojak erhöht den Spielstand am Ende des ersten Innings auf 4:1.

Im zweiten Inning erläuft sich Regensburg durch zwei Walks und ein Sac-Fly von Prester einen weiteren Punkt. Doch auch Freising zieht nach – Dietrich erreicht durch einen Error die zweite Base und scored durch einen Single von Biswas den fünften Punkt.

Das dritte Inning kann als ereignisreich bezeichnet werden. Ein Walk und ein darauffolgender Hit von Waindinger laden zwei Bases auf, woraufhin Ullmann durch einen Homerun den Ausgleich mit einem Drei-Run-Homerun für die Legionäre schlägt. Ein Pitcherwechsel von Sandner auf Brosch beendet nach einem Double Play das Inning. Die Offensive der Grizzlies kontert auch hier und erzielt durch Singles von Groß und Sandner und einem Sac-Bunt durch Wojak ebenfalls drei Runs.

Im vierten Inning laden ein Single von Kerscher und ein Walk zwei Bases auf, die durch einen Double von Waindinger in zwei Runs umgewandelt werden können. Für Freising bringt ein Double von Biswas und ein Sac-Fly von Groß einen weiteren Punkt aufs Scoreboard.

Im fünften Inning kann Regensburg keine Punkte für sich verbuchen, doch die Grizzlies legen jetzt nochmal richtig los. Durch einen Hit-by-Pitch, Singles von Sandner, Dietrich und Honstetter und einen Double von Brosch sichert sich das Heimteam weitere vier Punkte.

Das sechste Inning soll nun auch die Entscheidung bringen. Ein weiterer Hit durch Ullmann bringt noch einen Punkt für Regensburg, doch Freising kann mit zwei weiteren Hits von Dietrich und Biswas das Spiel durch Mercy-Rule auf einen finalen Spielstand von 14:7 vorzeitig beenden.

Spiel 2:

  1 2 3 4 5 6 7 R H E
Freising 5 1 0 0 2 X X 8 8 1
Regens-
burg
1 0 0 0 0 X X 1 3 2

Das zweite Spiel an diesem Wochenende startet wie das vorangegangene mit Sandner auf Groß für Freising und Ullmann auf Kerscher für Regensburg. Durch einen Single von Thumann und einen Error auf Seiten der Grizzlies kann Regensburg direkt im ersten Inning einen Punkt erzielen, der für die Legionäre in diesem Spiel aber auch der letzte sein soll. Freising beginnt auch dieses Spiel schlagstark und erzielt durch Singles von jeweils Sandner, Brosch und Hillebrand, intelligentem Baserunning und produktiven Outs fünf Punkte. Regensburg kann der starken Defensive und dem guten Pitching der Grizzlies nicht viel entgegensetzen und im folgenden Spielverlauf keine weiteren Punkte mehr erzielen.

Im zweiten Inning kann Sandner durch einen Triple einen weiteren Punkt für Freising verbuchen, doch dann kann auch das Heimteam der gut ins Spiel gefundenen Ullmann erstmal nichts mehr entgegenbringen.

Das fünfte Inning bringt dann die Entscheidung – mit Singles von Sandner, Biswas und Groß und einem Double von Brosch kann auch das zweite Spiel mit einem endgültigen Spielstand von 8:1 für Freising erfolgreich beendet werden.

ächstes Wochenende spielen die Freising Grizzlies in Wesseling, was hoffentlich zwei spannenden Spiele mit sich bringen wird. Das nächste Heimspiel für die Grizzlies findet am 11.05. gegen die Hamburg Knights statt!

Text: Fiona Brosch und Rebecca Hillebrand

Foto: Ludwig Frischhut

Leave a Comment