Home Opener mit starkem Comeback der Livepitcher

Bei durchwachsenem Wetter eröffneten die Schüler 1 am letzten Samstag, 27.04.2019, gegen die Haar Disciples ihre Heimspielserie.

Starting Pitcher Marcus Hanson hatte von Anfang an gute Kontrolle über seine Würfe und ließ in den ersten beiden Innings kaum Hits der Haarer zu. Defense Highlight der ersten Innings war ein seltenes Play von Catcher Felix Ströll und Short Stop Sam Hermann. Bei einer 3-1 Situation (Runner auf 1. und 3. Base bei 2 Out) gelang es ihnen nach kurzer Zeichenrücksprache den Runner von der 3. Base auf Home auszutaggen. Im dritten Inning übernahm Julian Zistl den Mound und auch er ließ den Disciples kaum eine Möglichkeit auf einen Hit.

In der Offense gab es nach kurzen Anfangsschwierigkeiten solides Hiting zu sehen und so zogen die Grizzlies immer weiter davon. Als Closer machte Johan Millitzer dann den Sack zu. Den Schlusspunkt des Spiels setzten Catcher Felix Ströll und 3. Base-Frau Sarah Thürmer, die den Wurf von Home reaktionsschnell verarbeitete und den Läufer auf der dritten Base mit einem spektakulären Tagg ausmachen konnte. Spiel 1 ging somit ungefährdet mit 15:3 an die Grizzlies.

Das zweite Spiel startete Sarah Thürmer auf dem Werferhügel. Sie kam nicht ganz so gut ins Spiel wie gewohnt und die Partie nahm diesmal einen engeren Verlauf als das erste Spiel. Die Disciples hielten gut mit und so stand es nach dem zweiten Inning 5:4 für die Münchner. Ab dem dritten Inning übernahm dann wieder Johan Millitzer als Reliefer und er zeigte – wie auch schon im ersten Spiel – eine sehr gute Leistung.

Am Ende des dritten Innings kippte das Spiel dann auf die Seite der Grizzlies, nachdem Sam Herman mit einem Triple am Schlag loslegte. Marcus Hanson legte mit einem Double nach und Felix Ströll konnte ein weiteres Triple zu dieser kleinen Runoffensive beisteuern.

Mit 7:5 für unsere Livepitcher ging es in Inning 4 und das Spiel verwandelte sich nach und nach in eine äußerst spannende Angelegenheit. Nach erneuten Pitcherwechseln und Runs auf beiden Seiten lagen die Grizzlies am Anfang des fünften und letzten Innings mit einer eigentlich komfortablen 5-Punkte-Führung in Front. Viele Walks und gute Hits der Disciples verunsicherten die Grizzlies etwas und sie mussten neun Runs in Kauf nehmen und somit plötzlich einen 4-Punkte-Rückstand aufholen.

Nach einem Walk von Max Feichtmaier, schlug Noah Seifert ein Single und startete somit ein furiose Aufholjagd. Darauf ließen die Disciples ein Strike Out folgen, auf den Sarah Thürmer mit einem hohen Popup ins Centerfield konterte. RBI 16:13. Dann war Sam Hermann an der Reihe und er beförderte durch einem super Hit den Ball ins Center Field. Zwei mal RBI 16:15. Den Schlussstrich zog dann Marcus Hanson mit einem Homerun inside the Park und das Spiel endete mit 17:16 für die Grizzlies.

Besonders hervorzuheben war die gute Stimmung im Team durch die diese Comeback sicherlich erst möglich wurde.

Somit behält unser Livepitch Team 1 auch am zweiten Spieltag eine weiße Weste und kann eine saubere Bilanz von 4:0 vorweisen.

Text: Fam. Ströll

Foto: Beate Gerzer

Leave a Comment