Freisinger Herren 1 müssen zwei Niederlagen gegen die Haar Disciples 2 einstecken

Zum ersten Mal in dieser Saison trafen in Haar bei passablem Wetter die beiden jungen Herrenteams aufeinander.

Dem Team der Grizzlies unter Führung des Starters Horst Dietrich auf dem Mound gelang es zum Beginn des ersten Spiels nur schwer, den dynamischen Gastgebern etwas entgegenzusetzen. Die Haarer konnten sich in den ersten beiden Innings recht gut auf das Fresisinger Pitching einstellen und so fünf Punkte scoren. Bei diesem Punkterückstand fingen sich die Grizzlies wieder und ließen in den folgenden drei Innings keine weiteren Punkte mehr zu.

Das durch Verletzungspech dezimierte Team der Gäste raffte sich Anfang des sechten Innings endlich auf und konnte dadurch auf 5:3 verkürzen. Im letzten Inning gelang durch eine Two-Out-Ralley der Umschwung zur 5:6-Führung – besonders gekrönt durch einen Home-Steal des Centerfielders Maxi Kreilinger. Im darauf folgenden Halb-Inning konnten die Haarer ihre Runner auf alle Bases verteilen und durch einen Schlag ins Leftfield gelang es der Heimmannschaft, zwei Punkte zu machen. Die Begegnung endete mit 7:6.

Im zweiten Spiel übernahm Jakob Hilf das Pitching für die Gäste. Das erschöpfte Team der Grizzlies hatte der Defense der mit großem Kader angetretenen Discciples leider nicht mehr viel entgegenzusetzen. Obwohl die Freisinger immer wieder Hits plazieren konnten, wurden Punkte an den Bases verschenkt. Das 9:8-Hit-Verhältnis zugunsten der Gäste fand so im Endergebnis der Begegnung 4:1 keine Entsprechung.

Coach Daniel Schober gab seinen enttäuschten Jungs nach den Spielen mit: „Zahlen sind eine Momentaufnahme und Statistiken erzählen nicht die ganze Wahrheit.“

Bis zum nächsten Spiel am 30. Mai daheim gegen die Füssener Royal Bavarians haben die Bären nun noch genügend Zeit, sich wieder zu erholen und auf Betriebstemperatur zu kommen.

Text: Rufus Flux

Bild: Alexander Salomon

Leave a Comment