Teeballer bleiben weiterhin ungeschlagen

Bei schönstem Wetter zeigten die kleinen Grizzlies am Samstag, den 16.05.2015 tollstes Baseball vor heimischem Publikum .

Mit 13 Spielern konnte Coach Sandi Hart ihre Mannschaftsaufstellung sehr flexibel gestalten. Damit viele Grizzlies spielen konnten, einigte man sich mit den Gästen aus Baldham auf zehn Feldspieler. Somit durften zwei von den acht angereisten Boarlies-Spielern zweimal zum Schlagen antreten.

Bei den Grizzlies begrüßte das Team Sophie Matschke, die nach langer Verletzungspause endlich wieder ihr erstes Spiel bestreiten konnte.

Die Heimmannschaft begann das erste Spiel wie gewohnt mit einer starken Defenseaufstellung. So sah man Sam Hermann als Pitcher, Julian Zistl auf der Firstbase, Felix Ströll auf der Secondbase, Emily Hart als Shortstop und Johan Millitzer auf der Thirdbase. Auch wenn die Grizzlies in diesem Inning noch nicht ganz wach waren, sorgten sie dafür, dass drei Läufer nicht nach Hause kamen.

Die Offense der Jungbären war aber umso stärker. Viele Hits landeten im Outfield, so dass sich die Schlagmänner zwei Bases nehmen konnten (Double). Julian Zistl, als letzter Schlagmann, brachte sich inklusive der restlich verbliebenen Spieler sicher über die Homeplate (vier Bases). Somit stand es im ersten Inning 10:7.

Im zweiten Inning tauschten dann Sam Hermann und Julian Zistl ihre Positionen und zeigten ein gutes Zusammenspiel, so dass einige Läufer die Firstbase nicht erreichten. Aber auch die Schlagleistung der Boars steigerte sich zunehmend und so sorgten die Baldhamer dafür, dass unsere Outfielder, wie z. B. Felix Giesen und Timothy Burgess, sich nicht langweilten. Mit einer Führung von 18: 13 ging man nun ins dritte Inning.

Felix Ströll als Pitcher holte sich einen Ball aus der Luft und leitete ein Triple-Play (dabei werden drei gegnerische Läufer ausgemacht) über die erste Base (Sam Hermann) und zweite Base (Julian Zistl) ein. Mit 25:18 ging man mit dem Jubel der Zuschauer in die wohlverdiente Pause.

Im zweiten Spiel setzte Coach Hart auf die jüngeren Spieler. Das erste Inning begann Johan Millitzer als Pitcher und Emily Hart Firstbasegirl. Wenn auch manche Bälle noch nicht genau im Handschuh landeten, sahen die Zuschauer gute Plays auf die Firstbase. Ebenso konzentriert stand Sarah Krüger auf der zweiten Base und konnte sich auch ein ‚Aus‘ holen.

Die Offense der Grizzlies war in diesem Spiel auch wieder sehr stark. Emily Hart, als letztes Schlaggirl, erzielte ihren ersten Homerun. Die knappe Führung von nur einem Punkt konnten die Grizzlies im zweiten Inning nicht ausbauen. So blieb es im dritten Inning weiterhin spannend.

Aber auch in diesem Inning nahmen sich beide Mannschaften nichts. Beim Nachschlagen hatten die Gastgeber das Quäntchen Glück, das nötig war, um dieses Inning für sich zu entscheiden (Endergebnis 23:21).

Somit wurde dieser sommerlicher Vormittag für das Team der Grizzlies ein toller Erfolg. Coach Hart war sichtlich zufrieden mit ihrem Team. Nach den Pfingstferien geht es dann in die zweite Spielrunde. „Bis dahin wird aber erst mal noch fleißig trainiert“, so das Abschlusswort von Coach Sandi Hart.

 

Text: Sandi Hart und Stephan Buchwald

 Foto: Anna Hermann

Leave a Comment