Grizzlies Herren 1 mit Siegteilung gegen Garching Atomics Herren 1

Fabian Stapel sammelt Hits und RBI

Fabian Stapel sammelt Hits und RBI

Das Regionalliga-Team der Grizzlies erkämpft sich am 01.05.2015 zum Ende der Heim-Saison gegen die Atomics aus Garching einen versöhnlichen Split. Das erste Spiel begann Starter Horst Dietrich (5 IP, 9 H, K, 0 BB, 3 ER) mit einer soliden Leistung, die seine Mannschaft bis ins fünfte Inning im Spiel hielt. Dort kam dann beim Stand von 3:5 für Garching Jakob Hilf auf den Mound, um die verbleibenden beiden Innings zu absolvieren. Dieser hielt sich schadlos und ließ keine weiteren Runs zu. Leider war bis auf einen weiteren Run zum 4:5 für die Freisinger Offense nichts drin und das erste Spiel ging – auch mangels Konstanz in der Freisinger Defense – verdient an die Garchinger.

Der Start im zweiten Spiel ging auch diesmal wieder an den Rookie Rasmus Kolonko (3 IP, 3 H, 2 K, 4 BB, 5 ER), der seine Sache ordentlich machte und damit seiner Offense die Gelegenheit bot, das Spiel ausgeglichen zu gestalten und sich die Chance auf einen Sieg zu sichern. Nach zwei Runs der Garchinger zum Auftakt konterten de Grizzlies prompt und legten mit fünf Punkten nach. Drei Runs für die Atomics folgten im zweiten Inning und danach war das Spiel ganz in der Hand der Pitcher und der Defensivreihen beider Mannschaften. Kolonko, dann Reliever Rufus Flux und schließlich Fabian Stapel als Closer ließen nach dem zweiten Spieldurchgang keine Punkte mehr zu und schrieben eine Null nach der anderen aufs Scoreboard. Der gut aufgelegte Stapel (4 Hits, 5 RBI) selbst war es, der im vierten Inning mit seinem RBI-Single die Führung erschlug, die er im letzten Inning dann auf dem Mound zu verteidigen hatte. Nach einer soliden Defense mit einigen sehenswürdigen Spielzügen und Diving Catches der Grizzlies war nach drei Strikeouts von Closer Stapel der Win mit 5:6 für die Grizzlies in den Büchern.

„Mit ein bis zwei Errors weniger haben wir auch im ersten Spiel eine Chance, zu gewinnen. Letztlich bleibt aber ein versöhnlicher Abschied vor heimischem Publikum mit einem Win, in dem das Quäntchen Glück endlich mal auf unserer Seite war“, so Coach Daniel Schober zu den letzten beiden Heimspielen in der Saison 2015.

In der kommenden Woche finden die letzten Spiele für diese Saison bei den Royal Bavarians in Füssen statt.

 

Text: Daniel Schober

Foto: Dirk Steffen

Leave a Comment