Grizzlies holen mit Bayernauswahl Silber

„Mission Titelverteidigung“ war das Ziel der U15 Bayernauswahl beim diesjährigen Länderpokal, der am 18./19.06 in Füssen auf dem Kings Field der Royal Bavarians ausgetragen wurde.

Mit Raphael Gerzer, Sam Hermann, Felix Ströll, Korbinian Sulilatu und Julian Zistl standen gleich fünf Grizzlies auf dem Bayern-Roster.

Der Gegner in Spiel 1 war am Samstag früh die Auswahl aus Südwest. Sam übernahm das Leftfield, Julian spielte Centerfield und Felix stand als Cleanup Hitter (DH) in der Lineup. Von Anfang an stellten die Bayern ihre Favoritenrolle unter Beweis. Mit einem 40:0 Sieg !!!, der später wegen einem Pitchcount Fehler mit 7:0 gewertet wurde, wurde das Team aus Südwest überrollt. Highlights in der Offense waren in diesem Spiel ein 2-Run-Homerun und ein Grand-Slam-Homerun von Felix Ströll über den Füssener Outfieldzaun.

Bei brütender Mittagshitze wartete dann ein starkes Team aus Baden-Württemberg auf den Titelverteidiger aus Bayern. Felix lief als Catcher auf, Julian startete auf dem Mound und Sam kümmerte sich wieder im Leftfield um die Flyballs.
Diesmal legte der Gegner gleich mächtig los und schnell stand es 0:4 für Baden-Württemberg. Julian fand nicht recht ins Spiel und wurde von seinem Freisinger Kollegen Raphael Gerzer auf dem Hügel abgelöst. Der erwischte einen bärenstarken Tag, hatte den Gegner gut im Griff und Team Bayern startete die Aufholjagd mit gutem Hitting. Felix zimmerte ein RBI Double an den Centerfield-Zaun und mit 3:4 wurde Inning 1 beendet.
Baden-Württemberg pirschte sich trotz guter bayerischer Defense zwar bis zum 5.Inning mit 7:4 davon, doch unsere Jungs blieben kämpferisch und konnten zurückschlagen, Sam steuerte einen RBI Basehit bei. Ein Hit-by-Pitch bei geladenen Bases war es dann, der zum 8:7 Walkoff-Sieg führte und die Teilnahme am Halbfinale sicherte.

Bei tropischen Temperaturen fand am Sonntagvormittag das Halbfinale gegen Berlin-Brandenburg statt, die sich ebenfalls als überraschend starker Gegner präsentierten. Julian war wieder im Centerfield zu finden und sein Teamkollege Felix saß erneut hinter der Platte.
Gleich zu Anfang der Partie unterliefen der bayerischen Defense ein paar Fehler und so musste man einem 0:3 Rückstand hinterher laufen. Doch auch diesmal ließ sich Bayern nicht den Schneid abkaufen und hielt dagegen. Julian steuerte in der Offense einen Basehit bei und auch Felix konnte wieder mit einem RBI Double für Runs sorgen. Mit 6:4 auf dem Scoreboard startete man ins fünfte Inning. Sam kam als Pitcher und schickte gleich den ersten Berliner mit einem Strike Out zurück ins Dugout. Danach haderte er allerdings etwas mit der Zone und musste für den nächsten Pitcher am Mound Platz machen. Auch wenn es die Bayern zum Ende nochmal etwas spannend machten, setzten sie sich mit 7:4 durch, und zogen somit ins Finale ein.

Bei über 35° startete dann am Nachmittag das Finale. Für die Grizzlies standen Sam (Leftfield), Felix (3rd Base) und Julian (Centerfield) auf dem Feld.
Von Anfang an gab das Team aus Nordrhein-Westfalen mächtig Gas und spielte ein furioses Finale. Fehlerfreie Defense, starke Offense und überragendes Pitching stellte die Bayern vor arge Probleme. Nach vier Innings stand es bereits 4:1 und Team Bayern gelang es nicht den Kampfgeist aus den Spielen zuvor heraufzubeschwören. Zu viele Fehler in der Defense und zu wenig Hits in der Offense führten dann nach sechs Innings zum hochverdienten 12:2 Sieg für das Team aus NRW.
Herzlichen Glückwunsch zum Titel !!!

Manager Mitch Stephan resümierte nach der Partie richtig, dass es den Bayern nicht gelang ihr Potenzial in diesem Finale auf den Platz zu bringen.
Am Ende des Turniers durfte man sich somit über die Silbermedaillie freuen, auch wenn sich Coaches und Spieler vielleicht auch etwas mehr ausgerechnet hatten.

Unsere Grizzlies schauen zurück auf ein schönes und heißes Wochenende im beschaulichen Füssen mit gutem Teamspirit, spannenden Spielen und hochklassigem Baseball.
Korbinian Sulilatu (Jahrgang 2008) der auf Grund einer Verletzung nicht zum Einsatz kam, hat im nächsten Jahr nochmal die Chance, wie im Jahr 2021 den Länderpokal nach Bayern zu holen.

Ein riesiges Dankeschön aus Freising geht an die Coaches Mitch Stephan (Füssen), Carlos Holmann (Regensburg), Michi Wöhrl (Füssen/Regensburg), Johannes Krum (Füssen) und David Wallace (Haar) die das Team in den letzten Jahren so super bereut haben.

Text: Fam. Ströll
Foto: Georg Gerzer

Leave a Comment