T-Baller setzen Siegesserie gegen Regensburg fort

Heiß ging es her, im dritten Saison-Spiel der T-Ball Grizzlies gegen die Legionäre aus Regensburg. Und vorab, die Siegesserie wurde auch diesmal nicht gebrochen. Nach einem starken ersten Inning stand es 8:4 für die Bären. Im zweiten Inning begannen die Legionäre als zuerst schlagende Mannschaft, konnten aber nur 3 Runs nach Hause bringen. Die Grizzlies erhöhten nun bereits auf 15:7. Nach dem dritten Halb-Inning war klar, dass die Freisinger als Sieger vom Platz gehen würden, da es den Regensburger wiederum nicht gelang auszugleichen und mit insgesamt 14 Runs aus der Partie in die Defense wechselten. Die hungrigen Grizzlies erhöhten abermals. Lautstark vom eigenen Team angefeuert schafften es 7 weitere Läufer nach guten Hits auf die Homebase. Damit war der 22:14 Sieg in der Tasche. Schon nächste Woche stehen zwei weitere hochkarätige Partien der beiden Mannschaften im Kalender, diesmal als Gast in Regensburg.

Im zweiten Spiel des Tages trafen die Grizzlies auf die Kufstein Vikings. Wiederum gab es für die Zuschauer eine spannende Partie mit vielen Runs zu sehen. Den nervenaufreibenden Baseball-Krimi konnten bei heißen Temperaturen letztlich die Kufsteiner ,die mit einer etwas erfahreneren T-Ball Mannschaft angereist waren, mit einem 24:20 für sich entscheiden. Auch hier wird es in zwei Wochen zur Revanche diesmal in Kufstein kommen.

Photo und Text: Gregor Gruhn

Leave a Comment