Nightgame wird zum Nightmare

Auf Grund von Terminproblemen wurde der verschobene Double Header unseres Jugend 1 Teams gegen die Guggenberger Legionäre am Freitag den 03.06.2022 im Regensburger Baseballstadion unter Flutlicht nachgeholt.

Grundsätzlich also tolle Rahmenbedingen, aber schon im Vorfeld taten sich die Grizzlies schwer genügend Spieler zusammenzutrommeln, da Ferien- und verletzungsbedingt einige Stammspieler nicht dabei sein konnten.

Der Favorit aus Regensburg legte dann in Spiel 1 gleich richtig los. Unser Starting Pitcher Raphael Gerzer fand nicht ins Spiel und im Gegenzug versenkten die Legionäre einige Hits im Outfield der Grizzlies. Im zweiten Inning übernahm dann Johan Millitzer das Pitching. Wie eigentlich schon die ganze Saison machte Johan einen guten Job auf dem Mound und er kam gegen die wirklich starke Offense der Regensburger mit Hilfe seines Infields, ohne 5-Run-Rule aus.

Auf Seiten der Grizzlies sprangen bei den At Bats lediglich zwei Hits heraus und somit endete Spiel 1 deutlich mit 11:1 für Regensburg.

Nachdem unser Team für einen Double Header eigentlich zu wenig Pitcher dabei hatte, musste in Spiel 2 Felix Ströll als Starter für unser Jugendteam ran. Die Legionäre machten sich sogleich zu Nutze, dass das Pitchen normalerweise nicht sein Job ist. Auch unsere Defense ließ sich teilweise hängen und so wanderte Punkt um Punkt über die Homeplate der Donaustätter und schnell wurde klar, dass hier nichts zu holen ist. Danach übernahmen noch Rosalie Acbas und Marcus Hanson die Aufgabe auf dem Mound, aber es zeigte sich das gleiche Bild wie zuvor. Mit einem 17:1 ging Spiel zwei an die Legionäre.

Sicherlich hätten die Grizzlies das Spiel etwas offener gestalten können, wenn sie mit dem kompletten Kader angereist wären, aber fairerweise sei auch gesagt, dass in Spiel 2 die Regensburger auch nicht mehr ihre A-Mannschaft auf dem Platz hatten.

Am 02.07. findet das Rückspiel in Freising statt, wo sich die Grizzlies hoffentlich in der Offense und vor allem auch beim Pitching steigern können. Ohne eine große Schippe draufzulegen, wird es sonst schwer die Favoriten aus Regensburg zu ärgern.

Wir hoffen auf ein großes Comeback der Grizzlies Anfang Juli im heimischen Ballpark.

Text + Foto: Fam. Ströll

Leave a Comment