Grizzlies Jugendspieler gewinnen Länderpokal

Grizzlies Jugendspieler gewinnen Länderpokal

Am vergangenen Wochenende, 28. Und 29. August 2021 fand der Länderpokal Jugend U15 in Regensburg statt. Mit dabei im 15-köpfigen Aufgebot auch unsere Jugendspieler Raphael Gerzer, Lennox Gross, Sam Hermann, Felix Ströll und Julian Zistl.

Den Rest des Teams bildete ein großer Block aus Regensburg mit insgesamt acht Spielern und noch jeweils ein Spieler aus Haar und Lauf.

In der Vorrunde am Samstag erwischte Team Bayern die wahrscheinlich etwas einfachere Gruppe mit den Gegnern aus Berlin-Brandenburg und Hessen. In Spiel 1 legte das Team des BBSV dann auch gleich richtig los, in jedem Inning wurden ordentlich Runs gemacht und das Team konnte sich schnell absetzen. Am Ende stand der erste Sieg mit 28-04 nach fünf Innings zu Buche. Für die Grizzlies auf dem Platz standen Julian im Leftfield und Felix auf Third Base und beide konnten auch gleich zeigen, dass sie zu Recht in der Starting Lineup aufgeboten wurden. Felix mit einem Walk, zwei RBI Double und einem RBI Single und Julian mit einem RBI Triple und einem Basehit brachten ordentlich Punkte mit auf das Scoreboard. Im vierten Inning machte Julian dann Platz für Sam und Felix für Lennox, beide konnten auch gleich noch RBIs erzielen.

Gleich im Anschluss ging es weiter gegen das Team aus Hessen, wieder mit Julian im Leftfield und Felix diesmal als Catcher. Bayern tat sich anfangs schwer mit dem gegnerischen Pitching und so konnte Hessen im ersten Inning mit 2-0 in Führung gehen. In Inning zwei und drei pirschte Team Bayern sich langsam an und schaffte den Ausgleich, dabei wieder mit einem Walk für Julian und einem Single von Felix. Im vierten Inning war der Bann dann gebrochen und Bayern zog davon. In Inning fünf übernahm Raphael Gerzer als Closer den Mound, Sam kam wieder für Julian und Felix machte Platz für den Catcher aus Haar. Raphael machte seine Sache einwandfrei, gutes Pitching und auch das letzte Aus des Spiels erledigte er nach einem Comebacker mit einem Wurf auf 1B selber. Damit stand Team Bayern als Gruppensieger fest, im Halbfinale am Sonntag morgen wartete das Team aus Baden-Württemberg.

Das Team aus BaWü sollte zumindest auf dem Papier der erste richtige Prüfstein für das Team Bayern sein. Das Team mit vielen bekannten Namen legte dann auch gleich los und erzielte im ersten Inning gleich mal zwei Runs. Dem hatte Bayern zunächst noch nichts entgegenzusetzen und man ging mit einem Rückstand in Inning zwei. Nach einer tadellosen Defenseleistung u.a. mit einem Flyball von Julian im Leftfield ging es wieder in die Offense und jetzt legten Bayern richtig los, sie hatten sich auf den starken Pitcher aus BaWü eingestellt und erzielten Run um Run. Julian konnte mit einem hervorragenden Bunt zwei Runner weiterschieben, Centerfielder Felix erzielte dann ein RBI Single. Insgesamt erlief sich Team Bayern fünf Runs und ging in Führung. Im dritten Inning schafften beide Teams jeweils einen Run. Inning vier war dann fast einen Kopie von Inning zwei, Team Bayern machte gleich noch mal fünf Runs und auch unsere Grizzlies konnten sich wieder aufs Scoreboard eintragen, Felix mit einem RBI Triple und Julian mit einem RBI Single. Keine Punkte auf beiden Seiten in Inning fünf. Im sechsten Inning übernahm Julian den Mound, Felix wechselte ins Leftfield. Julian löste seine Aufgabe ganz wunderbar und ließ keine weiteren Runs zu. Großartige Unterstützung zum dritten Aus bekam er von seinem Vereinskollegen, der einen weiten Hit in Foul Territory im Leftfield mit einem Diving Catch entschärfen konnte. Im letzten Inning kam Sam im Centerfield zum Einsatz, da Team Bayern bereits vor dem letzten Nachschlagen in Führung lag, war ihm leider kein at bat mehr vergönnt. Das Spiel ging somit mit 11-3 an Bayern.

Nach einer langen Pause, viel Regen und großartiger Arbeit der Regensburger Ground Crew konnte dann am Sonntag Nachmittag das große Finale beginnen! Team Bayern gegen Nordrhein-Westfalen. Bayern ging wieder mit dem großen Block an Regensburger Spielern und Julian im Leftfield und Felix als Catcher ins Spiel. NRW hatte sich seinen vermeintlich besten Pitcher für das Finale aufgehoben, die Line-Up setzte sich nur aus Nationalspielern zusammen, aber das beindruckte Team Bayern überhaupt nicht. Nach drei Walks für die ersten bayerischen Schlagmänner schickte Felix ein bases-clearing Double ins Rightfield und die ersten drei Runs waren schon über der Platte. Der Pitcher hatte weiterhin Schwierigkeiten ins Spiel zu finden und das nutzte Team Bayern zu insgesamt fünf Runs im ersten Inning. Die bayerische Defense stand sicher hinter ihrem bärenstarken Pitcher und späteren MVP und ließ keine Runs zu.

Nach einen Pitcherwechsel beim Gegner brauchte Team Bayern einen Moment um sich neu einzustellen und so erzielten sie im zweiten Inning keine Runs. Inning drei verlief sehr ausgeglichen, beide Teams erzielten jeweils zwei Runs. Julian ertrug einen Hit by Pitch mit Fassung und konnte anschließend einen Run erlaufen.

Inning vier brachte dann die Vorentscheidung, NRW hatte weiterhin Pitching Probleme, musste noch mal wechseln, aber auch das hatte nicht den gewünschten Erfolg. Dazu kamen dann auch einige nervöse Defense Wackler, die Team Bayern ausnutzen konnte. Einige Walks, weitere Hit by Pitch und Hits auf Seiten der Bayern, brachten Team Bayern weitere sechs Runs. Die bayerische Defense stand weiter absolut sicher und ließ keine Runs zu. Im fünften Inning erzielte Bayern noch mal einen Run zur 14-3 Führung. Im anschließenden Nachschlagen von NRW behielt der bayerische Pitcher absolut die Nerven, warf weiter hervorragend und erzielte das letzte Aus des Spiels mit einem Strikeout. Das Spiel ging nach fünf Innings mit Mercy Rule beim Stand von 14-3 an das Team Bayern!
Herzlichen Glückwunsch!

Unsere Grizzlies blicken auf ein pralles Baseball-Wochenende zurück an dem sie am Ende den Sieg feiern durften. Das Team Bayern ist als tolles Team aufgetreten, die Vereins-„Grenzen“ spielten überhaupt keine Rolle, der Team-Spirit war hoch und die Jungs hatten eine super Zeit.

Für uns Grizzlies bleibt festzuhalten, auf dem höchsten Jugendniveau in Deutschland ist es ungemein wichtig gut zu Hitten und auch Hitten zu wollen. Auch die Geschwindigkeit der Pitches und die verschiedenen Pitches sind für die Grizzlies auf jeden Fall eine Aufgabe. Technisch sind uns die Regensburger Internats-Spieler gerade im Middle Infield überlegen und somit waren diese Positionen zu Recht fest belegt. Durch gutes Hitting und konzentrierte Defense-Leistungen konnten unsere Jungs aber auf einzelnen Positionen auf jeden Fall mithalten und waren dort eine Stütze im Team und auch das ganze Turnier über gesetzt.

Vielen Dank an dieser Stelle auch noch an die Coaches Mitch Stephan, Carlos Holmann, Michi Wöhrl und Will Thorp!

Text: Familie Ströll

Foto: Familie Ströll

Leave a Comment