Jugend 1 Saison endet mit zwei Niederlagen

Am 24.10.2021 stand das letzte Spiel der Saison unseres Jugend 1-Teams gegen die Legionäre aus Regensburg auf dem Spielplan. Die Legionäre, die erst kürzlich die deutsche Meisterschaft nach Regensburg holten, haben ja bekanntlich einen sehr starken 2006er-Jahrgang und daher konnte man lediglich darauf hoffen, mit unserem jungen Team die Donaustädter etwas zu ärgern. Bei herrlichem Herbstwetter (welches die mitgereisten Eltern gebührend auf der Beach House Terrasse auskosteten) hieß es in Deutschlands schönstem Baseballstadion um 13 Uhr Playball zu einem Double Header.

Von Beginn an zeigte dann die momentan beste Vereinsmannschaft in diesem Lande, dass mit ihnen nicht zu spaßen ist. Starkes Hitting und eine gute Defense sollten es den Grizzlies in beiden Spielen schwer machen, mitzuhalten. Unser Starting Pitcher Julian Zistl konnte den Schaden durch gutes Pitching anfangs noch etwas geringer halten, aber mit zunehmender Spieldauer sammelten die Legionäre Run um Run. Auf Seiten der Freisinger sprang offensiv lediglich ein Basehit durch Julian Zistl heraus. Auch in der Defense wollten die Plays bei den Grizzlies nicht gelingen und durch zu viele Errors ließ man einige mögliche Outs liegen. 13:1 hieß es dann letztendlich am Ende des ersten Games.

Spiel 2 im Anschluss sollte leider eine Doublette von Spiel 1 werden. Wenigstens die Ausbeute am Schlag war diesmal etwas besser. Center Fielder Julian Zistl und Shortstop Felix Ströll gelang jeweils ein Basehit und ein Double. Auch Sarah Thürmer konnte noch ein Double beisteuern, aber auch das reichte in diesem Spiel nicht zu mehr als einem Run. Auch in der Defense ging leider nicht viel mehr gegenüber Spiel 1. Zu viele Bälle dropten im Outfield oder musste man passieren lassen und nach fünf Innings sollte es wieder 13:1 für die Legionäre stehen.

Somit endete diese Saison in der Bayernliga für unser junges Team 1 leider mit zwei Niederlagen. Insgeheim hätte sich mancher in dieser Saison wahrscheinlich doch etwas mehr erhofft, aber irgendwie sollte es halt nicht so ganz sein. Man muss zugeben, dass gegen Regensburg schon während der Meisterschaftsrunde und auch an diesem Sonntag nichts auszurichten war, und daher gehen Glückwünsche zu den Legionären für eine souveräne Spielzeit.

In diesem Jahr bestand der Grizzlies-Roster fast nur aus Spielern der Jahrgänge 2007 und 2008, die somit auch für nächstes Jahr in der Jugend spielberechtigt sind. Da unser Team 1 daher fast unverändert in der nächsten Saison in die Liga starten kann, dürfen wir also durchaus optimistisch in die Zukunft blicken. Und in der Vergangenheit hat das Team durchaus bewiesen, zu was es fähig ist.

Jetzt heißt es erstmal Saison abhaken, durchschnaufen und dann geht’s im November hoffentlich weiter mit dem Golden Ball in Gröbenzell.

Ein extra dickes Dankeschön geht raus an die Coaches Johannes Schober, Maxi Kreillinger, Saidi Sulilatu und Craig Hanson, die das Team die ganze Saison über gecoacht und trainiert haben.

Text und Bild: Fam. Ströll

Leave a Comment