Abschlussfahrt, Sonne, Traumkulisse, zwei Siege und Homerun

Spielbeginn um 10:30Uhr? In Füssen?

Diese Info hat unser Junioren-Team dermaßen abgeschreckt, dass Coach Bob Degener kurzerhand eine Saison-Abschlussfahrt aus dem Spiel machte. So brachen alle 13 Spieler und die beiden Coaches Bob und Georg schon am Freitag, 22.10.2021 in Richtung Füssen auf. Nach einem gemeinsamen Abendessen am Hopfensee ließen die Jungs und Mädels den Abend im Old Kings Hostel ausklingen und am nächsten Morgen, Samstag den 23.10.2021 standen alle pünktlich am Platz. 

Das Juniorenteam der Grizzlies war bisher die ganze Saison noch ungeschlagen und so sollte alles daran gesetzt werden, diese „perfekte Saison“ auch so zu Ende zu bringen.

Die bisherigen Spiele unserer Junioren gegen die Füssen Royal Bavarians waren alle knappe Kisten und auch das erste Spiel an diesem Samstag sollte eine spannende Angelegenheit werden.

Die ersten Schlagleute der Grizzlies konnten noch nichts ausrichten, lediglich First Baseman Raphael Gerzer kam nach einem Error auf Base und so kamen noch keine Punkte aufs Scoreboard.

Benny Krüger startete auf dem Mound und lieferte, wie schon die ganze Saison, eine souveräne Leistung ab. Im ersten Inning stand seine Defense gut hinter ihm, ein Flyball von Third Baseman Felix Ströll, einer von Shortstop Noel Salomon und ein Strikeout und schon wurde wieder gewechselt.

Nach einem Aus per Flyball, erzielte Leftfielder Andi Dobra den ersten Basehit für die Grizzlies, Noel Salomon kam per Walk auf Base und Second Baseman Finn Millitzer brachte beide mit einem 2 RBI Basehit nach Hause. Nach einem K und einem Aus auf 1B gingen die Grizzlies mit einer knappen 2-0 Führung in die untere Hälfte des zweiten Innings. Nach einem Flyball auf 3B begann dann allerdings die Grizzlies Defense etwas zu wackeln und musste nach kleinen Unsicherheiten insgesamt zwei Runs hinnehmen. Gleichstand.

Im dritten und vierten Inning sprang dann nichts Zählbares für die Grizzlies-Offense heraus, im Gegenzug hatte sich die Defense aber auch wieder stabilisiert, so dass man mit dem Gleichstand von 2-2 ins letzte Inning ging und die Grizzlies waren auch wieder oben in der Lineup angekommen. Centerfielder Julian Zistl schickte ein Double ins Outfield bevor sich Felix Ströll in die Grizzlies-Annalen eintrug. Als, laut Armin Hegen, bisher jüngster Grizzly zimmerte er einen Homerun über den Leftfield-Zaun zur 4-2 Führung. Nach einem weiteren Walk, zwei Flyballs und einem Strikeout ging es für die Grizzlies in die letzte Defense des Spiels und das war nach einem Flyball, einem Aus auf 1B und einem Strikeout schnell erledigt. Die Grizzlies konnten das erste Spiel des Tages somit mit einem Sieg beenden und anschließend ihre wohlverdiente Pause in der Sonne am Lech genießen.

Spiel 2 gegen die Garching Atomics begannen die Grizzlies mit leicht veränderter Aufstellung, Andi Dobra übernahm die Aufgabe auf dem Mound, Laura Krüger 1B, Sarah Thürmer Rightfield, Bene Riedl Leftfield und Sam Hermann wechselte ins Centerfield. Leon Gattermeyer blieb weiterhin hinter der Platte und auch 2B, 3B und Shortstop ließ Coach Bob Degener wie im ersten Spiel weitermachen.

Andi Dobra erwischte einen harten Tag auf dem Mound und kam nicht ganz so ins Spiel wie gewohnt. Nach einigen Walks mussten die Grizzlies somit einen Run hinnehmen, konnten sich dann aber nach einem Pick auf 3B, einem Strikeout und einem Aus nach Wurf von Noel Salomon zu Laura Krüger aus dem Inning befreien.

Die Freisinger Offense schaffte gleich den direkten Ausgleich. Leon Gattermeier sicherte sich ein RBI und brachte Laura Krüger, die nach einem Walk auf Base gekommen war, nach Hause.

In Inning zwei wollte nach einen Strikeout und einem Aus von Finn Millitzer zu Laura Krüger einfach das dritte Aus nicht fallen. Nach mehreren Walks und einem gegnerischen Punkt, wechselte Coach Bob Andi ins Centerfield und Raphael Gerzer übernahm das Pitching. Mit einem Strikeout rettete er die Grizzlies aus Inning 2. In der Offense konnten die Jungs und Mädels noch nicht aufholen, nach drei schnellen Aus ging es also mit 1-2 ins dritte Inning. Die Freisinger Defense erledigte schnell ihren Job, ein Aus auf 1B, ein Strikeout und ein Flyball von Noel Salomon und schon ging’s wieder ans Hitten, Punkte mussten her!

Noel kam per Walk auf Base, DH Lennox Gross erzielte einen Basehit und Laura Krüger lud nach einem Walk die Bases. Leon Gattermeyer legte einen schönen Bunt und brachte einen Runner nach Hause. Anschließend schaffte es Felix Ströll mit etwas Unterstützung der Garchinger Defense nach einem Basehit bis auf 3B und schickte die nächsten beiden Runner nach Hause. Er selbst konnte dann noch einen Passed Ball ausnutzen und der vierten Punkt in diesem Inning erzielen. Das war die 5-3 Führung.

Im vierten Inning verließ dann auch Raphael Gerzer etwas die Kontrolle, so dass die Defense die Aus eben mit einem Pick auf 3B und einem Aus auf 1B machte. Trotzdem mussten die Grizzlies auch 2 Runs zum 5-4 hinnehmen. Nach einem Pitcherwechsel zu Julian Zistl fiel das dritte Aus auf 1B.

Nach dem anschließenden Walk für Noel sicherte sich Julian mit einem Basehit ein RBI und die Grizzlies verschafften sich ein kleines Polster zur 6-4 Führung.

Im letzten Inning hielten die Grizzlies die Atomics nach einem Basehit mit anschließendem Run in Schach und Julian beendete das Spiel mit einem Strikeout beim Stand von 6-5.

Die Grizzlies Junioren beenden die Saison somit mit einer perfekten Bilanz! Und das gleich im ersten Jahr der Mannschaft. Herzlichen Glückwunsch!

Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle an Coach Bob Degener für eine geile Saison, gute Stimmung und schöne Spiele!

Text: Familie Ströll
Foto: Katharina Zistl

Leave a Comment