Jugend 2 mit Sweep gegen Grünwald Jesters

Am Sonntag, 11.10.2020 empfing unsere Jugendteam 2 die Gäste aus Grünwald im Ballpark Attaching.

Coach Craig Hanson wählte eine „alt“ eingespielte Defense, die schon seit Jahren genau so zusammenspielt. Leider war anfänglich gar nicht so viel von der gewohnten Sicherheit zu sehen. Pitcher Sam Hermann brauchte einige Zeit, um ins Spiel zu kommen, Catcher Felix Ströll zeigte auch erst zwei ungenaue Würfe (und einen „optimistischen“ Versuch, auf Home zu kommen) und Shortstop Lennox Gross ließ einige Bälle passieren. So konnte Grünwald im ersten Inning gleich zwei Runs scoren, denen die Grizzlies allerdings auch gleich zwei Punkte entgegensetzen konnten.

Ab dem zweiten Inning saßen dann die Würfe wieder und die Grizzlies zeigten den Jesters, dass man hier lieber nicht stealen sollte, null Runs für die Jesters. Leider konnten die Bären in diesem Inning ihre Läufer u. a. nach einem schönen Bunt von Niklas Klan noch nicht nach Hause bringen.

Das dritte Inning sollte dann aber die Vorentscheidung bringen. Nach einigen Walks und Hits erzielte Grünwald noch mal drei Runs, bevor Sam Hermann die Strikeouts auspackte und die Offense der Jesters stoppte. Im Gegenzug brachten die Grizzlies nach einigen Walks und Hits von Raphael Gerzer, Constantin Migende, Sam Hermann und Double von Felix Ströll gleich vier Runs über die Platte.

Im letzten Inning übernahm Raphael Gerzer den Mound, der an diesem Tag prächtig aufgelegt war und beendete das Spiel mit dem Ergebnis von 6-5 für die Grizzlies.

Spiel zwei begann mit teilweise neuer Aufstellung, Sam Hermann als Catcher, Felix Ströll 1B und Julian Zistl 3B. Lennox Groß und Noah Seifert blieben auf Shortstop und Second Base und Morris Wanninger, Niklas Klan und Lukas Ring sicherten das Outfield ab. Auf dem Mound zeigt Raphael Gerzer weiterhin eine tolle Leistung und so war das erste Inning für die Jesters schnell zu Ende.

Die Grizzlies wollten die Sache diesmal wohl schneller klar machen. Gleich zu Beginn des Spiels erzielten sie durch zwei Walks und Hits von Julian Zistl, Felix Ströll, Double von Lukas Ring und Homerun von Lennox Gross fünf Punkte. So konnte es gerne weitergehen!

Das ließen die Grizzlies sich nicht zweimal sagen und arbeiteten weiter konzentriert beim Pitching und in der Defense, wieder wurden einige Steal-Versuche der Jesters mit sauberen Picks vereitelt und in der Offense wurden weiter Punkte gemacht, diesmal u. a. mit Hits von Noah Seifert und Julian Zistl.

Im dritten Inning übernahm Felix Ströll den Mound und musste lediglich einen Run zulassen. Die Offensive legte noch mal richtig nach und packte fünf weitere Runs aufs Scoreboard. Im letzten, offenen Inning brachten zwei Strikouts und ein Caught Stealing nach Wurf vom Catcher auf Thirdbase drei schnelle Aus. Ganz war die offizielle Zeit noch nicht abgelaufen und die Grizzlies wollten noch mal schlagen, nach einem Hit by Pitch für Johan Millitzer, einem Double für Felix Ströll und einem Double von Raphael Gerzer kamen noch mal zwei Punkte nach Hause und dann wurde das Spiel beim Stand von 15-2 nach 1,5 Stunden beendet.

Coach Craig Hanson, unterstützt von Georg Gerzer hatte eine schlagkräftige Truppe aufs Feld geschickt, die die Jesters anfänglich vielleicht etwas unterschätzte, dann aber zu gewohnter Stärke und Konzentration zurückfand und beide Spiele souverän gewinnen konnte.

Text: Familie Ströll

Foto: Rainer Groß

Leave a Comment