Jugend 2 mit Sweep gegen Kufstein Vikings

Am Sonntag, 15.05.2022 begrüßte unser Jugend Team 2 die Kufstein Vikings im heimischen Ballpark Attaching. So voll wie an diesem Wochenende war unser Ballpark wahrscheinlich selten, und so wurde das Jugendspiel kurzerhand auf dem Herrenplatz ausgetragen und nur die Pitcherdistanz verkürzt und an die Landesliga angepasst.

In Spiel 1 startete Rosalie Acbas auf dem Mound, nach zwei anfänglichen Walks entschärfte sie die Situation gleich im Alleingang, indem sie drei Strikeouts folgen ließ. Die Offense der Grizzlies war prächtig aufgelegt und legte gleich mit fünf Runs los, nach einem Double von Korbinian Sulilatu folgten noch Hits von Rosalie, Catcher Johannes Ströll, Centerfielder und Baseball-Rückkehrer Marcus Hanson (schön, dass Du wieder mit an Bord bist!), und First Baseman Gustav Grenz.

Inning zwei lief ganz ähnlich, Rosalie befreite sich nach Bases Loaded durch drei Walks wieder selbst, und schickte einfach Strikeouts hinterher. Und in der Offense sprangen wieder fünf Runs raus. Der Kufsteiner Pitcher hatte arg mit der Kontrolle zu kämpfen und walkte sich alle fünf Punkte nach Hause.

Anschließend bekam die Freisinger Defense auch was zu tun, Kufstein fing an zu hitten, aber die Grizzlies waren hellwach und so konnten die Runner durch schöne Plays ausgemacht werden. Die Offense wollte den Ball hauen, aber jetzt war auch Kufstein voll da und schickte unsere Grizzlies schnell wieder zurück ins Dugout. Spielstand nach drei Innings 10-0 für die Grizzlies.

In Inning vier luden sich die Grizzlies wieder die Bases voll, nach einem Aus auf 2B konnten sie sich aber wieder ohne gegnerischen Run aus der Situation befreien. Und dann wurde wieder gehittet, auf die vordere Lineup war Verlass, Korbinian, Rosalie und Johannes kamen auf Base bevor Marcus ein Bases-clearing Double hinterherschickte. Als wäre er nie weggewesen!

Cooper Hegen hatte zwischenzeitlich den Mound übernommen und hielt dem letzten Aufbäumen der Vikings stand. Nach kurzer Verwirrung der Grizzlies Defense kamen noch mal zwei Runs über die Platte. Insgesamt ein völlig ungefährdeter 14-2 Sieg für die Grizzlies.

In Spiel 2 startete Johannes Ströll auf dem Mound, Korbinian Lohmaier hinter der Platte, das Infield wieder mit Gustav auf 1B, Noah Seifert wie gewohnt auf 2B, Johan Millitzer auf 3B und Cooper also Shortstop. Die Aufgaben im Outfield teilten sich Rosalie, Marcus und Maksim Seifert.

Johannes startete glänzend aufgelegt auf dem Mound, musste aber nach zwei Errors seiner Defense leider einen Run hinnehmen. Die drei Aus erledigten Noah Seifert mit Wurf auf 1B und Johannes mit zwei Ks. Die Offense hatte es in diesem Spiel etwas schwerer mit dem Pitching der Vikings, lediglich Johan Millitzer konnte im ersten Inning punkten.

Three up – three down im zweiten Inning, zwei Aus von Pitcher auf 1B und ein Strikeout später ging’s schon wieder in die Offense. Leider kam hier dann aber auch nur Johannes nach einem Hit auf Base und nach drei Ks für die nächsten Schlagleute war’s das auch schon wieder für die Grizzlies.

In Inning drei war dann endlich mehr los: Johannes warf direkt drei Ks und die Grizzlies wollten hitten. Cooper kam nach einem Bunt und wilden Kufsteiner Würfen bis auf 3B, Noah Seifert gelang das gleiche Kunststück und Roslie, Johannes und Markus steuerten Basehits bei, so das die Grizzlies die Führung auf 5-1 ausbauen konnten.

In Inning vier wurden die Vikings wieder an der kurzen Leine gehalten und brachten nach zwei Flyballs zwar noch einen Runner durch Error auf Base. Nach einem Strikout war aber auch dieses Inning für die Vikings schon wieder zu Ende. Die Grizzlies brachten noch einen Run durch Korbinian Lohmaier nach einem Walk nach Hause.

Closer Marcus Hanson machte dann den Sack zu, ein Aus auf 1B, ein K und ein Flyball auf 3B.

So ging auch Spiel 2 an die Grizzlies. Herzlichen Glückwunsch!

Text: Familie Ströll

Foto: Familie Grenz

Leave a Comment