Jugend splittet in Haar

Am Sonntag, 11.07.2021 machte sich unser Jugend Team 1 bei regnerischem Wetter auf zu einem Doubleheader gegen die Haar Disciples.

Gleich zu Beginn des ersten Spiels machten die Freisinger Schlagleute Druck und konnten nach einem Error, Hit und Walk gleich drei Runs erzielen. In der Defense startete Julian Zistl auf dem Mound und hinterließ einen starken Eindruck, ein Strikout, ein Flyball von Johannes Ströll im Rightfield und ein Aus durch Raphael Gerzer auf der ersten Base bedeuteten keine Runs für die Gastgeber. Der Einstand war schon mal gelungen und die Grizzlies-Defense konnte sich schnell wieder im Dugout vor dem Regen schützen!

Im zweiten Inning legten die Grizzlies gleich noch mal nach, nach zwei Walks und einem Error brachten Julian Zistl und Sam Hermann mit einem Hit und Felix Ströll mit einem Double wieder drei Punkte nach Hause. Die nächsten drei Schlagleute der Disciples wurden direkt wieder ins Dugout zurückgeschickt, ein Flyball von Sam Hermann und zwei Aus auf der ersten Base brachten einen schnellen Wechsel zu Inning drei. Hier erzielten die Grizzlies nach Walks für Johan Millitzer und Raphael Gerzer durch geschicktes Baserunning und mit Unterstützung durch einen Error des gegnerischen Catchers zwei Punkte. Die Disciples wollten jetzt noch mal dagegenhalten und erzielten ihre ersten Hits in diesem Spiel, nach zwei Runs beendete Julian ihre Angriffsbemühungen allerdings mit einem Strikeout. Mit 8-2 für die Grizzlies ging es ins vierte Inning. Beide Teams wechselten ihren Pitcher und die Grizzlies hatten kurz Anpassungsschwierigkeiten und konnten keine Läufer auf Base bringen.

Für die Grizzlies knüpfte Korbinian Sulilatu nahtlos an die gute Pitcher-Leistung seines Vorgängers an, so dass auch die Disciples keine Chance auf Punkte hatten. Im letzten Inning brachten die Freisinger noch mal zwei Runner auf Base, mussten dann aber das dritte Aus durch Strikeout hinnehmen so dass sie am Ergebnis von acht Runs nichts mehr ändern konnten. Dann wurde es noch mal kurz spannend, nach einem Aus erzielten die Disciples drei Basehits und luden die Bases voll. Beim nächsten Hit bewies Korbinian Sulilatu gute Spielübersicht und warf den Comebacker direkt zurück zu Catcher Felix Ströll, so dass die Grizzlies das Aus auf Home machen konnten. Ein Strikeout beendete Spiel 1 und die Grizzlies freuten sich über einen 8-2 Erfolg!

Nach einer sonnigen Pause ging’s weiter mit Spiel 2 und die Grizzlies machten zunächst genau so weiter wie im ersten Spiel. Nach einem Walk für Julian Zistl und Catcher Sam Hermann und Double für Felix Ströll holte sich Short Stop Lennox Gross noch ein RBI und die Grizzlies konnten gleich wieder drei Runs verbuchen. Aber die Disciples wollten diesmal mehr Punkte holen und hitteten besser als im ersten Spiel. Nach drei Hits verbuchten sie ebenfalls drei Runs, bevor Starting Pitcher Raphael Gerzer das dritte Aus per Strikeout erledigte. Das Angriffsrecht wechselte wieder zu den Grizzlies und jetzt konnte sich Sarah Thürmer nach einem Walk, Steal und einem Fehler auf 3B einen Run sichern. Jetzt schlich sich bei den Grizzlies kurz der Fehlerteufel ein, nach einem Flyball im Infield wurde „wild“ zu einem nicht vorhandenen Spieler geworfen, die Disciples nahmen die Einladung gerne an, brachten ihre Läufer weiter und konnten dann ebenfalls einen Run erzielen. Nach einem kurzen „Egal, weiter geht’s“ von Second Baseman Julian Zistl an seine Nebenleute beendete Raphael Gerzer das Inning mit einem Strikeout.

Leider lief dann in der Offense nicht viel zusammen, keine Punkte für die Grizzlies in Inning drei. Die Disciples „erschlichen“ sich nach einem Hit durch Steals und Wild Pitches einen Punkt und übernahmen die Führung. Die Grizzlies-Defense machte dann aber drei schöne Aus durch Strikeout und zwei Flyballs von Raphael Gerzer und Third Baseman Felix Ströll. Dieses Spiel war einen enge Kiste. Beim Spielstand von 3-4 gegen die Grizzlies wechselten wieder beide Teams vor dem vierten Inning ihre Pitcher und vertrauten wieder auf die gleichen Closer wie schon in Spiel 1. Diesmal wollten die Grizzlies bessere at Bats abliefern und dieses Vorhaben gelang auch. Youngster Johannes Ströll, Sam Hermann und Felix Ströll erzielten alle Basehits und so konnte immerhin ein weiterer Run erzielt werden und das Spiel war wieder ausgeglichen. Die Defense war wieder voll konzentriert und unterstützte Korbinian auf dem Mound prächtig, zwei Flyballs im Outfield von Johan Millitzer und Sarah Thürmer und ein Aus auf der 1B beendeten Inning vier. Leider konnten die Freisinger im letzten Inning dann keinen Run verbuchen. Im Gegenzug erzielten die Grizzlies gleich zwei Aus der Disciples, ein weiterer Flyball von Sarah Thürmer und ein Aus von Lennox Gross zu Raphael Gerzer auf 1B. Dann musste Korbinian Sulilatu zwei Walks hinnehmen und anschließend gelang den Disciples ein guter Hit ins Leftfield. Der Wurf vom Outfield auf Home war dann zu ungenau, so dass die Disciples den Winning Run scoren konnten. Eine ganz knappe Niederlage für die Grizzlies.

Passend zum Wetter somit auch das Ergebnis, ein Sonnen- und ein Regenspiel, ein Sieg und eine Niederlage.

Text: Familie Ströll
Foto: Rainer Gross

Leave a Comment