Junioren verpassen entscheidende Clutch Hits und damit Sieg zum Serienausgleich

Bei bestem Wetter waren alle gespannt, ob die vierte Auflage des Generations Battles wieder mit einem Walkoff Sieg enden würde.

Die Junioren hatten es mehrfach auf der Kelle, die Walkoff-Serie fortzusetzen, aber am Schluss siegte die Abgeklärtheit der Freisinger Urgesteine mit ihren 130 Jahren Baseballerfahrung.

Dabei begann der Spieltag für die Herren 2 nicht gut. Drei kurzfristige Absagen ließen den Kader auf 9 Leute schrumpfen. Auch Coach Hegen musste spielen, obwohl er eigentlich pausieren wollte.

Das Fünf-Inning-Spiel verlief wieder völlig auf Augenhöhe. Nach drei Innings lagen die Herren zwar mit 3:0 vorne, konnten aber eigentlich nur von einer kurzen Schwächephase von Andi Dobra profitieren und  ohne Hits zwei Punkte scoren. Die Junioren indessen verloren in aussichtsreicher Position überflüssigerweise zwei Baserunner, um in Führung zu gehen. Der aufmerksame Catcher Sully Sellmann platzierte seine Würfe pfeilgerade an die jeweils notwendige Base, um einen Steal zu verhindern.

Davor hatte Benni Krüger die Herrenreserve mit einem Run genauso im Griff wie Saidi Sulilatu die Juniors. Doch im vierten Inning platzte bei den Nachwuchssportlern dann der Knoten. Das ganze Spiel über hatten sie ihren Gegner schon mit Bloobschlägen über die Infielder ins Rightfield getrietzt und so einige Baserunner auf Base gebracht. Doch Andi Dobra setze dann als Höhepunkt noch einen mächtigen Schlag an den Outfieldzaun und riskierte alles, um einen Insidethepark-Homerun zu laufen. Nach den kunstvollen Würfen Richtung Home konnte dann aber leider  Catcher Sully den Ball nicht festhalten und die Junioren hatten das Spiel gedreht und gingen 4:3 in Führung. Leider verpasste Felix Ströll bei Bases Loaded, den Herren den geistigen Todesstoss mit einem Clutchhit zu versetzen und schlug nur hoch statt weit (Infieldflyout).

Aber vielleicht langte ja ein Punkt Vorsprung? Sarah Thürmer sollte jetzt den Sieg für die Jungspunde nach Haus bringen. Doch die Herren 2 gaben sich nicht geschlagen und luden bei einem Out die Bases. Einen tailermade groundball für ein Gameending Doubleplay konnten die Juniors leider nicht nutzen, stattdessen war der Ausgleich da. Dann setzte Joy Sangang bei zwei Strikes einen drauf und steckte noch einen 2 Out 2 RBI Single in the whole. 6:4 Führung für die alten Recken.

Auch die Junioren waren noch lange nicht am Ende. Ein Super Linedrive von Laura Krüger auf Closer Armin Hegen landete gleichmal im OF. Das riskante Play an der ersten Base von Joy ging voll daneben und Laura ging zur zweiten Base. Raphi Gerzer kam durch Error auf Base. Bei diesem Spielstand etwas zu risikofreudig versuchte Laura Krüger, sofort zu scoren und wurde prompt an Home erwischt. Nicht nur kein Run, sondern auch ein sehr entscheidendes Out gegen die Juniors. Mit einem Läufer auf der ersten Base und zwei weiteren Popups im Infield setzten die Herren den Schlusspunkt und Armin Hegen kann jetzt endlich seinen ersten Career Save in seine Statistik eintragen.

Zwar war es zum ersten Mal kein Walkoff, aber trotzdem wieder ein turbospannendes Spiel, das Lust auf Mehr macht. 3:1 führen die Herren in der Serie. To be continued…….

Text: Armin Hegen

Fotos: Rainer Gross

Leave a Comment