Jugend verliert in Garching mit fadem Beigeschmack

Am Sonntag, den 21.07. fuhr das Jugend-Team bei schwül-heißem Sonnenschein-Gewittermix nach Garching, um gegen die Spielgemeinschaft Garching/Gröbenzell ihr letztes Saisonspiel zu bestreiten.

Die Grizzlies mussten gleich im ersten Inning drei schnelle Aus hinnehmen und wechselten somit in die Defense. Starting Pitcher Andi Dobra hatte, genauso wie der Umpire, anfangs mit der Strikezone zu kämpfen. Nach einigen Walks fand Andi im Gegensatz zum Umpire dann ins Spiel und die Freisinger retteten sich mit 0:1 aus dem Inning.

Das zweite Inning lief ähnlich wie das Erste. Drei mal Aus auf Seiten der Grizzlies und ein Run für die Gastgeber, welcher allerdings mit präziseren Würfen zu verhindern gewesen wäre.

Doch noch war alles drin und das Jugendteam kam zum dritten Mal an den Schlag. Endlich gab es den ersten Hit zu verbuchen. Right Fielder Greg Geltl schlug ein mächtiges Double. Leider währte die Freude nur kurz und Greg wurde auf der zweiten Base ausgetaggt. Zwei weitere Outs verhinderten abermals die ersten Punkte für die Grizzlies.

Mitte des dritten Innings wechselten die Coaches Johannes und Maxi den Pitcher und statt Andi stieg Lennox Gross auf den Werferhügel. Der erste Garchinger konnte auf der First Base gestellt werden. Für das Highlight in diesem Inning sorgte dann aber Left Fielder Lukas Ring, der mit einem Flyout und anschließendem Wurf auf die zweite Base das Inning beendete.

Jetzt hieß es den 0:3-Rückstand endlich zu verkleinern. Nach einigen Walks und Steals erzielte Sebastian Eggerer den ersten Run für Freising und die Defense machte anschließend kurzen Prozess. Zwei Strikeouts von Lenny und ein Aus auf der First Base.

Mit einem Walk startete Lennox Gross das nächste Inning und arbeitete sich anschließend mit zwei Steals bis auf die dritte Base vor. Nach einem weiteren Strike Out für die Grizzlies kam 3rd Baseman Felix Ströll an die Schlagreihenfolge. Ein schönes Double ins Right Field brachte ihm ein RBI und den zweiten Punkt für die Grizzlies. Den nächsten Basehit verbuchte dann First Base-Girl Laura Krüger und nach dem dadurch gescorten Run von Felix hieß es 3:3. Auch Laura gelangen im Anschluß einige Steals inklusive dem auf die Homeplate, und das erste mal an diesem Tag lagen die Grizzlies mit 4:3 in Front.

Jetzt waren ihrerseits die Gastgeber unter Zugzwang. Diese behielten allerdings die Nerven und erzwangen mit einem Run eine Verlängerung.

Das sechste Inning brachte auf beiden Seiten keine Punkte und somit musste die Entscheidung im nächsten Inning fallen. Nach einem Strikeout gelang Center Fielder Raphael Gerzer ein toller Schlag, der leider durch einen spektakulären Catch vom First Baseman entschärft wurde. Ein weiteres Out auf der Eins verhinderte neue Punkte für die Grizzlies.

Ein Walk der Gastgeber und zwei anschließende Strike Outs brachten jetzt nochmal richtig Spannung ins Spiel. Der nächste Garchinger Batter entschied dann jedoch das Spiel mit einem weiten Schlag ins Center Field für die Spielgemeinschaft Garching/Gröbenzell.

Letztendlich waren drei Hits an diesem Tag dann doch zu wenig, um das Spiel zu gewinnen.

Trotzdem bleibt ein großes Fragezeichen stehen, da die Garchinger am Ende des Spiels die Schlagreihenfolge zu ihren Gunsten beeinflussten. Der Freisinger Catcher Leon Gattermeyer, die Coaches und die Zuschauer, die das bemerkten, versuchten noch darauf hinzuweisen. Da es aber weder Scoresheet noch Lineup Zettel gab, endete das Spiel mit der ersten Saisonniederlage für unser Jugendteam mit 4:6.

Nichts desto trotz beendet die Grizzlies-Jugend diese sehr gute Saison an der Tabellenspitze der Landesliga. Es gab gute Spiele zu sehen, darunter einige wirkliche Nailbiter und eine Bilanz von 5:1 kann sich mehr als sehen lassen.

Text: Fam. Ströll

Foto: Rainer Gross

Leave a Comment