Junioren holen mit sensationellem Finish Sweep gegen Füssen

Nach vielen Jahren Pause gibt es ab dieser Saison in Bayern endlich wieder eine richtige Junioren Liga (U19). Die Grizzlies nominierten für diese Saison ein neu formiertes, sehr junges Team, das mit ein paar alten „Hasen“ verstärkt wird.

Am 12.06. starteten dann unsere Juniors auf dem heimischen Feld in den ersten Spieltag der Saison. Bei zwei Testspielen im Vorfeld gegen unser Herren 2-Team war zwar schon zu erahnen, dass in der Mannschaft durchaus Potenzial steckt, aber wo man im bayernweiten Vergleich stand, war doch etwas ungewiss. Die Füssen Royal Bavarians durften somit als favorisiert gelten und gleich mal ein echter Prüfstein für die Grizzlies sein.

Starting Pitcher Benny Krüger erwischte einen sehr guten Tag, aber durch einige Fehler im Middle Infield legten die Füssener gleich mal drei Runs vor. Im Gegenzug gelang es Center Fielder Sam Hermann, nach einem Walk und zwei Steals, durch ein RBI von 3rd Baseman Felix Ströll den ersten Run nach Hause zu laufen.

Im zweiten Inning war die Defense dann allerdings hellwach, Benny warf weiter Strikes und drei schnelle Outs standen zu Buche. In der Offense gelangen sowohl Andi Dobra (Outfield) und Benny Krüger zwei Hits. Beide schalteten dann den Turbo ein und scorten durch mehrere Steals weitere zwei Runs für die Grizzlies.

Auch in Inning drei gab es für die Allgäuer nix zu holen. Shortstop Noel Salomon machte die Plays auf die erste Base und Felix steuerte einen schönen Flycatch auf der 3rd Base bei. Nachdem die anschließenden Bemühungen am Schlag nichts Zählbares einbrachten, wechselte das Schlagrecht wieder zu den Bavarians.

Und auch im vorletzten Inning spielten die Juniors super solide weiter. Benny erledigte zwei Outs gleich selber, durch ein Strike Out und einen Wurf auf die erste Base zu Raphael Gerzer und auch Noel ließ nix anbrennen und das dritte Aus war im Sack.

Jetzt sollten die Grizzlies ihrerseits die Chance auf Punkte nutzen. Durch Walks von Benny und 2nd Baseman Finn Milltzer standen zwei Runner in Scoring Position. Rafael Gerzer schickte einen Linedrive über die First Base und ließ sich ein Double und 2 RBI’s gutschreiben. Spielstand 5:3

Nachdem Sam den letzten Ball im Outfield aus der Luft fing, konnten die Juniors nach einem klasse Spiel ihren ersten Sieg in der Juniorenliga verbuchen.

In Game 2 stieg als Starting Pitcher Sarah Thürmer auf den Mound. Die Outfielder Julian Zistl und Niklas Klan steuerten sichere Flyouts bei und auch Catcher Leon Gattermeyer gelang mit einem Pick auf die dritte Base ein sehenswertes weiteres Aus. Die Defense stand also soweit, allerdings war am Schlag gegen den starken Pitcher aus Füssen wenig auszurichten.

Nach drei Innings hieß es 0:2 für die Füssener und Sarah übergab nach gutem Pitching den Mound an Felix. Ihm gelang zwar ein schnelles Aus, er fand aber dann im Anschluss nicht mehr recht ins Spiel. Nach mehreren gegnerischen Runs schickte Coach Bob Degener Sam Hermann auf den Hügel. Nachdem die zwei nötigen Outs geschafft waren, lud das Team zwar im Anschluss die Bases, aber wieder sollte das Inning keine Runs für die Freisinger auf die Anzeigetafel bringen.

Am Anfang des letzten und fünften Innings lagen die Gäste nun klar mit 0:7 in Führung. Ein letztes Mal versammelten Coach Bob und Assistant Coach Georg Gerzer das Team um sich und es ging in die letzte Offense des Spiels.

Lennox Groß und Felix Ströll legten jeweils ein Single vor und Andi Dobra und Lucas Ring machten es ihnen nach. Durch aggressives Baserunning gelang es, die Füssener immer weiter unter Druck zu setzen und den Gästen war immer deutlicher anzumerken, dass dieses Spiel aus Grizzlies-Sicht doch noch nicht gegessen war. Noel rückte mit einem Walk auf die erste Base vor und dann nutze Leon Gattermeyer nach einem Hit mehrere Fehler auf Seiten der Royal Bavarians zu einem Homerun inside the Park. Durch diese extrem spannende Aufholjagd schafften die Grizlzies tatsächlich den 7:7 Ausgleich. Nach einem weiteren Pitcherwechsel der Allgäuer pirschte sich Julian Zistl nach einem Walk und zwei Steals bis auf die dritte Base vor. Zwei Intentional Walks für Lenny Groß und Felix Ströll später hieß es jetzt 7:7, ein Out und Bases loaded für Freising. Nach einem letzten Ball vom Pitcher wurde dieser Nail Biter mit 8:7 durch einen Walk off Walk entschieden und gebührend mit der obligatorischen Wasserdusche gefeiert.

Somit steht am Ende dieses Spieltages ein Sweep und ein gelungener Start in die Saison für unsere Juniors. Weiter geht’s nächste Wochen gegen die wieder favorisierten Disciples aus Haar. Wir hoffen auf genauso sehenswerten Baseball wie an diesem Samstag.

Foto + Text: Fam. Ströll

Leave a Comment