Mixed-Softballer der Freising Grizzlies holen deutsche Hallenmeisterschaft und Red Lions Cup

„2019 ist das Jahr der BBQ-Grizzlies“, freut sich Trainer Mahmut Yildiz. Das gemischte Softball-Freizeitteam der Freising Grizzlies holte nach der bayerischen Meisterschaft nun in Gauting auch noch die deutsche Hallenmeisterschaft – und das zum fünften Mal in Folge.


DM-Team (v.l.) vorne Imran Latif, Ute Lautenbacher, Kathi Kaiser, hinten Stefan Neumair, Georg Gerzer, Christian Rackl, Ali Kasarkhasil.

Kathi Kaiser, Ute Lautenbacher, Ali Kasarkhail, Imran Latif, Stefan Neumair, Georg Gerzer und Christian Rackl nahmen dabei nach einem ersten verlorenen Spiel enorm Fahrt auf und blieben siegreich bis zum Finale, das die Grizzlies mit 14:5 gegen die Bad Mergentheim Warriors deutlich gewannen. „Wir müssen jetzt ein T-Shirt mit fünf Sternen drucken“, scherzt der Coach dazu.

Und eine Woche später schafften die frischgebackenen deutschen Meister sogar noch einen „internationalen“ Erfolg. Beim Turnier um den Red Lions Cup in Schwaig holten sich die Freisinger Softballer in jedem einzelnen Spiel den Sieg.


Die stolzen Grizzlies mit den japanischen M-Jägern, die zum ersten Mal seit Jahren den Red Lions Cup abgeben mussten.

Im Finale war dabei der Gegner das in den vergangenen Jahren von deutschen Mannschaften schier unbesiegbare japanische Team „M-Jäger“.  In einem bis zur letzten Sekunde spannenden Finale setzten sich die Grizzlies (diesmal besetzt mit Coach Mahmut Yildiz, Stefan Neumair, Daniela Seulen, Nicusor Dobra, Claus Schertel, Ali Kasarkhail, Georg Gerzer und Imran Latif) mit 9:8 Runs durch.  Nach dieser Erfolgsserie in der Halle freuen sich die BBQ-Softballer jetzt auf die Freiluft-Saison. 

Text: Daniela Seulen

Fotos: Grizzlies

Leave a Comment