Stürmische Defense

Die Grizzlies Coach Pitcher  (Jahrgänge 2010 und jünger) holen sich den Bayerischen Meistertitel. Es ist der vierte Titel in Folge für die Grizzlies in dieser Altersklasse und das, obwohl die Mannschaft noch sehr jung ist und vier Spieler sogar noch T-Ball spielen dürften.

Letztes Jahr die große Hitzeschlacht, dieses Jahr kaltes Sturmwetter. Optimale Bedingungen scheint es bei den Bayerischen Meisterschaften nicht zu geben. Die Grizzlies kamen mit den Umständen am besten zurecht, ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und stürmten zur Titelverteidigung.

Dieses Mal standen sie den gefährlichen Gauting Indians im Finale gegenüber. Mit einer fantastischen Defenseleistung konnten die Nachwuchsbären die Gautinger an der kurzen Leine halten und gewannen mit 9:5, ein Nachschlagen war gar nicht mehr nötig.

In der Vorrunde hatten es die Grizzlies zunächst gleich mal mit dem späteren Finalgegner zu tun. Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Spektakuläre Catches im Outfield von Maksim Seifert sicherten den 13:8 Sieg.

Als nächstes standen die Gastgeber Schwaig Red Lions auf dem Programm. In der Halle war man den Schwaigern noch unterlegen. Diesmal wollten es die Jung-Grizzlies aber besser machen und sannen auf Revanche. Und das wurde gnadenlos in die Tat umgesetzt. Mit 11:2 ließen sie nichts anbrennen. Wie eine bewegliche Wand sprangen die Freisinger Spieler durchs Feld und verhinderten jeden offensiven Ansatz der Flughafennachbarn. Schwaig wurde am Ende Dritter.

Das dritte Spiel gegen die Buchbinder Legionäre war dann eigentlich Formsache, aber nur weil die Regensburger bereits zwei Partien verloren hatten und die Grizzlies deswegen bereits als Gruppensieger feststanden. Auf dem Platz wehrten sich die Legionäre tapfer zogen aber mit 10:15 den Kürzeren und belegten am Ende Platz 4.

Das Finale gegen die Münchner Vorstädter aus Gauting lief anfänglich ähnlich wie das Vorrundenspiel der beiden gleichwertigen Gegner.

Beide Teams waren extrem gut in der Defense und die Runs hielten sich in Grenzen. Die fabelhaften Outfielder Maksim Seifert, Laurenz Naujokat und Jakob Gattermeyer ließen aber auch gar keinen Ball fallen, absolut Spitze für diese Altersklasse! – und so erklärt sich der knappe Vorsprung gegenüber den Indians. Die Infielder Thomas Hopfensperger, Cooper Hegen, Tizian und Kilian Sulilatu, Raphael Acbas und Vincent Schertel standen ebenfalls gewohnt sicher.

In der Offense unterstützen Felix Weißflog, Leonie Menz und David Csonka sowie der im Finale verhinderte Gustav Grenz.

Am Ende siegten die Grizzlies mit einer hervorragenden Teamleistung, nachdem Kilian Sulilatu einen Granaten-Linedrive des letzten Gautingers aus der Luft fing und deren letztes Aufbäumen spektakulär beendete.

Text: Armin Hegen und Claus Schertel

Leave a Comment