U13 Softballmädels beenden letztes Auswärtsspiel mit einem Split

Bei herbstlichen Temperaturen reisten 7 junge Grizzlies-Spielerinnen der Freisinger Nachwuchsmannschaft am Samstag, den 23.10.2021 nach Regensburg um für dieses Jahr ihre letzten Auswärtsspiele zu bestreiten. Hierbei mussten sie auf die erfahreneren Spielerinnen verzichten, die sich an diesem Tag für die U15 Nationalmannschaft präsentieren durften. In der Defense und Offense bekamen die Grizzlies freundlicherweise zwei Spielerinnen der Gastgeber zur Unterstützung geliehen.

Die Teamleistung beider Manschaften waren ausgeglichen, was sich in den Spielergebnissen widerspiegelte. So unterlagen die Jungbärinnen nur knapp mit 10:9 im 1. Spiel den Gastgebern. Die Battery Leonie Menz, als Pitcher und Viktoria Malz, als Catcher, in dieser 1. Begegnung funktionierte schon sehr gut. Beide Spielerinnen zeigten bereits ihr gewachsenes Können. First Base Spielerin Mira Cicek erledigte ihre Aufgabe sehr souverän und war an sehr vielen Outs maßgeblich beteiligt. Sie zeigte sowohl in der Defense wie auch in der Offense sehr gutes Spielverständnis.

Lea Huber und Hedwig Radecker zeigten das sie mit Spieldruck bereits gut umgehen konnten und ließen keinen Ball durch, auch wenn die Plays nicht immer für uns entschieden werden konnten.

Im 2. Spiel startete die Offense, trotz starkem Pitching der Regensburger in der 2. Hälfte des Spieles, richtig durch und mit guten Baserunning brachte man viele Punkte nach Hause. Eva Rademacher, welche später durch Hedwig Radecker vom Rubber abgelöst wurde, kam dieses mal nicht optimal ins Pitching rein. Sie nahm dies aber professionell sportlich und war in beiden Spielen die Kommunikationskraft im Team. Hanna Rattenhuber, welche bereits gegen Ende des 1. Spiels die Platte übernehmen musste, zeigte auch im 2. Spiel ihre bis dahin entwickelten Catcherskills.

Mit 7:12 für die Freisinger Bären wurde das Team letztendlich für ihre Leistung belohnt. Coach Stephan Buchwald war entsprechend zufrieden mit der Entwicklung jedes einzelnen Spielers. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass das Wetter eine weitere Woche den Softballern wohl gesonnen ist, damit man am 30.10. das letzte Heimspiel noch durchführen kann.

Text: Stephan Buchwald
Fotos: Stephanie Graml-Huber & Silvia Menz

Leave a Comment