Vier Grizzlies gewinnen Länderpokal mit der Bayernauswahl

Wie jedes Jahr fand auch 2019 der Länderpokal über das Pfingstwochenende in Bonn statt. Auf der tollen Anlage der Bonn Capitals, die sich gerade für die Europameisterschaft im September rausputzt, bekamen die vielen Zuschauer hochklassige und spannende Spiele zu sehen.

Mit dabei im 12-Mann-Kader der Bayernauswahl waren die Grizzlies Spieler Sam Herrmann, Johan Millitzer, Felix Ströll und Julian Zistl. 

Am Samstagfrüh legten die Bayern gegen die Auswahl aus Berlin-Brandenburg einen Blitzstart hin und die 11:0-Führung aus dem ersten Inning wurde bis zum Endstand von 17:6 ungefährdet verwaltet. 

Als nächster Gegner warteten dann die Jungs aus Hessen auf die Bayernauswahl. In einem extrem spannenden Spiel konnte man im letzten Inning das Spiel noch drehen und durch eine tolle Moral des ganzen Teams und Sam als Closer den nächsten Win mit 10:9 einfahren.

Mit den Auswahlteams aus Baden Württemberg und Nordrhein Westfalen stießen am Sonntag zwei traditionell sehr starke Mannschaften auf Team Bayern. Wie zu erwarten legte BaWü gleich dementsprechend los und donnerte zwei Homeruns über den Zaun. Aber unsere Mannschaft ließ sich von diesem Hitting-Feuerwerk und einem 0:4 Rückstand nicht einschüchtern, spielte solides, konzentriertes Baseball und arbeitete sich Stück für Stück wieder heran. Bottom fünftes Inning stand es 7:7 und Team-BaWü durfte nachschlagen. Diesmal war Felix als Closer dran. Er behielt die Nerven und dieses Baseball-Schmankerl endete somit nach einem Extrainning mit 9:7. Selbst die Umpire waren begeistert und so wurden kurzerhand beide Teams vom Umpireduo mit einem Eis belohnt.

Nach nur 30 Minuten Pause wartete als nächster Gegner der Vorjahressieger aus NRW auf dem Platz. Von Anfang an hielt Team Bayern hervorragend dagegen und setzte sich Stück für Stück vom Gastgeber ab. Die Aufholjagd von NRW im Schlussinning kam dann zu spät und so endete das Spiel mit 7:6. Durch diesen weiteren Sieg stand Bayern damit als erster Finalist fest und spätestens ab jetzt war klar, dass mit den bayerischen Jungs zu rechnen war. 

Als einziges ungeschlagenes Team aus der Vorrunde ging es im Halbfinale erneut gegen Team Berlin-Brandenburg. Dieses präsentierte sich zwar stärker als am Vortag, den 12:5-Sieg von Team Bayern konnten sie jedoch nicht verhindern. Auch in diesem Spiel kam der Closer aus Freising. Johan Millizter machte am Schluß souverän den Sack zu.

Die Finalpaarung für Montag stand somit fest: Bayern gegen NRW, das die starke Mannschaft aus Baden Württemberg im zweiten Halbfinale niederringen konnte. Auch das Finale wurde eine spannende und hochklassige Angelegenheit. Bayern trat wieder mit einer konzentrierten, geschlossenen Mannschaftsleistung auf und ließ sich auch in der Mitte des Spiels durch kleine Unsicherheiten nicht aus der Ruhe bringen. Beim Stand von 7:4 mit Julian Zistl als Closer auf dem Platz fing das Bayernoutfield den letzten Ball aus der Luft und die Jungs feierten in einem wilden Jubelhaufen den Turniersieg.

Unsere Grizzlies-Spieler trugen in allen Spielen ihren Teil zu diesem Länderpokalgewinn bei. Sam spielte Shortstop, Outfield und Pitcher, Johann kam im Outfield und als Closer zum Einsatz, Felix lief als Catcher, First Baseman und als Closer auf und Julian durfte auf der 2. Base, im Outfield und als Pitcher ran.

Großes Kompliment auch an die sympathischen Gastgeber aus Bonn. Tolle Organisation, top Catering, super Anlage… da können sich alle schon mal freuen, die vielleicht nächstes Jahr wieder beim Länderpokal dabei sind.

Zum Schluss bleibt es noch, den freundschaftlichen und immer sportlichen Umgang aller Spieler untereinander zu erwähnen. Man sah „Gegner“ die sich nach Homeruns abklatschten, Runner auf Base, die Zeit für ein kleines Schwätzchen mit dem gegnerischen Infielder (Kumpel) fanden und viele Umarmungen auf und abseits des Platzes.

Spitzen-Turnier, super Teams, Länderpokal verdient gewonnen!

Text: Fam. Ströll

Foto: Anna Hermann

Leave a Comment