Ferienprogramm im Münchner Norden

Am letzten Ferientag, Sonntag, 23.06.2019 machte sich unser Live Pitch-Team 1 auf den Weg zu den München Caribes, um dort einen Doubleheader zu spielen.

Da das Team einige urlaubsbedingte Ausfälle kompensieren musste, durften Felix Giesen, Constantin Migende und Johannes Ströll in Team 1 aushelfen.

In Spiel eins zeigten die Grizzlies ihre einzige kleine Schwächephase gleich im ersten Inning, die ersten drei Schlagmänner waren alle aus auf Eins. Dieses sollte allerdings das einzige scoreless Inning bleiben und schon im zweiten Inning brachten die Jungbären durch Johan Millitzer und Constantin Migende die ersten Punkte nach Hause. Im Gegenzug agierten Pitcher Marcus Hanson und seine Defense souverän und ließen keine Punkte zu.

Das dritte Inning gestaltete sich ganz ähnlich, die Grizzlies erzielten zwei Runs durch Hits von Korbinian Sulilatu und Sam Hermann und die Defense ließ den Caribes erneut keine Chance. Jetzt war die Offense so richtig warm geschwungen und ließ im vierten Inning Hits von Felix Giesen, Raphael Gerzer, Marcus Hanson, Julian Zistl, Felix Ströll und Sam Hermann folgen. Leider waren dann schon fünf Punkte über die Platte und die Grizzlies wechselten wieder in die Defense.

Raphael Gerzer übernahm den Mound, durch ein Strikeout und zwei Infield Plays stand bei den Caribes weiterhin die Null und es ging ins letzte offene Inning. Die Grizzlies-Offense machte genauso weiter wie bisher und brachte sieben Runs nach Hause. Nach drei Walks und geladenen Bases behielt die Grizzlies-Defense ihre weiße Weste und schaffte es, durch drei Infield Plays die Null zu halten. Somit ging das erste Spiel mit 16-0 an unsere Live Pitcher.

Spiel zwei startete etwas holpriger für den Tabellenführer aus Freising. Im ersten Inning gelang den Caribes ein seltenes Triple-Play. Nach einem Flyout verpassten Felix Ströll und Sam Hermann das Tag Up und waren ebenfalls aus, nur zwei Runs für die Live Pitcher. Die Grizzlies-Defense musste nach einigen Walks und Unsicherheiten ihrerseits zwei Punkte zulassen. Im zweiten Inning ging es leider ähnlich weiter, und die Grizzlies konnten diesmal gar keinen Run über die Platte bringen.

Auch Julian Zistl, der nach mehreren Walks für Korbinian Sulilatu als Pitcher eingewechselt wurde, tat sich zunächst schwer, die Zone zu treffen. Insgesamt erzielten die Caribes somit drei Runs und führten nach zwei Innings mit 5-3.

Das sollte sich auch im dritten Inning nicht ändern, keine Punkte auf beiden Seiten. Im vierten Inning erwachte die Grizzlies-Offense, angefeuert durch die Teamkollegen erzielten Constantin Migende und Johan Millitzer jeweils Doubles, Korbi Sulilatu legte einen Hit nach und Felix Ströll verschaffte mit einem RBI seinem Bruder Johannes seinen ersten Punkt für Live Pitch 1. Sam Hermann beendete dieses 5-Punkte Inning mit einem Triple.

In der Defense fand Julian zu seiner Stärke zurück und schickte die Caribes mit drei aufeinander folgenden Strikeouts zurück ins Dugout. Somit führten die Jungbären jetzt mit 7-5.

Im fünften und letzten Inning mussten die Grizzlies zwar drei schnelle Aus hinnehmen, aber durch eine Serie von K, Hit, K, Hit, K konnte das Ergebnis gehalten werden und die Grizzlies 1 bleiben weiterhin ungeschlagen auf Tabellenplatz 1.

Text und Foto: Fam. Ströll

Leave a Comment