Doppelsieg für Herren 1

Das war mal wieder ein Baseballwochenende nach Wunsch. Kein Regen, strahlender Sonnenschein und zwei gewonnene Spiele. Am vergangenen Wochenende fuhren die Herren 1 zwei Siege gegen den Tabellenletzten aus Haar ein. Die Disciples unterlagen den Freisingern einmal mit zwei zu neun und im zweiten Spiel mit vier zu acht.

 Fabian Hagemeyer pitchte alle neun Innings durch. Er lieferte sich Inning um Inning ein Wurfduell mit den Haarern und bewirkte, dass sie in den ersten fünf Innings ohne Punkte blieben. Auch die anderen Feldspieler ließen durch zahlreiche Flyouts oder starke Plays – wie etwa von Short auf eins – keinen einzigen Punkt zu. In der Zwischenzeit sorgten Maxi Kreilinger, Jakob Hilf und Luca Simon dafür, dass die Grizzlies drei Punkte auf ihrem Konto verbuchen konnten.

Im darauffolgenden Inning holten die Herren gleich nochmal zwei Punkte und bauten somit ihren Vorsprung auf fünf zu null aus. Daniel Lasetzky zeigte mit seinen starken At-Bats sein Können. Zwei Schüsse über die Köpfe der Haarer hinweg ins Outfield sicherten den Freisingern im Gesamtergebnis zwei Punkte. Die Disciples starteten im fünften Inning nochmal eine kleine Aufholtour, so dass sie zweimal nach Hause laufen konnten. Doch alle Anstrengungen waren umsonst und die Grizzlies holten ihren ersten Sieg des Tages.


Luca Simon bei einem geglückten Slide auf Home

Im zweiten Spiel stand Rasmus Kolonko als Starting Pitcher auf dem Mound. Er schickte die Haarer im ersten Inning gleich mit einer Nullrunde in das untere erste Inning. Julius Geßele ging als erster an den Schlag. Mit einem sauberen Hit schaffte er es locker auf die erste Base. Eine Stolen Base, ein Schlag von Maxi Glass sowie ein Error durch den Haarer Catcher führten dazu, dass er den Grizzlies den ersten Punkt sichern konnte. Auch Maxi Glass kam daraufhin nach Hause, nachdem Johannes Schober sich durch einen Sacrifice Fly opferte.

Bis zum fünften Inning konnten sie keine weiteren Punkte mehr machen.  Doch im fünften Inning kamen wieder drei weitere Punkte rein. Julius Geßele, Maxi Glass und Daniel Lasetzky liefen über die Homeplate.  Im oberen sechsten Inning schluderten die Grizzlies in der Defense. Die Haarer schlugen direkt in die Lücken und sicherten sich somit vier Punkte. Der Rückstand wurde  immer kleiner. Das sahen die Grizzlies aber als Ansporn. „Punkt, Punkte, Punkte“, war nur aus dem Dugout zu vernehmen. Timo Sandner, Michael Yildiz und Maxi Glass setzten diesen Ausruf in die Tat um. Ihre drei Punkte sowie das Pitching von Benni Krüger machten den Sack zu und die Grizzlies gewannen auch das zweite Spiel.

 Das Herren-Team bedankte sich zum Ende bei den gut gefüllten Zuschauerrängen, die sie tatkräftig mit Jubelrufen und Applaus unterstützten.

Text und Foto: Leyla Yildiz

Leave a Comment