Livepitcher weiterhin an der Tabellenspitze

Zum ersten Aufeinandertreffen mit den Gauting Indians in dieser Spielzeit kam es am 03.07.2021 im Ballpark in Gauting. Unser Livepitch 1-Team reiste mit dem kompletten Trainerstab (Tschortschi Thalhammer, Armin Hegen und Claus Schertel) in den Münchner Südwesten, um die Tabellenführung zu verteidigen.

Trotz zwei Hits von Pitcher Cooper Hegen und Catcher Johannes Ströll brachten die Grizzlies in Inning eins keinen Runner über die Homeplate. Doch auch ihrerseits ließen unsere Livepitcher in der Defense nichts zu. Zwei Strike Outs und ein Out von Lukas Gattermeier auf der dritten Base beendeten das erste Inning ohne Punkte.

Ein Basehit von Left Fielder Maksim Seifert brachte Emily Schertel (erste Base) nach Hause, die nach einem Walk auf Base stand. Dann hieß es wieder verteidigen. Flyout im Center Field durch Korbinian Lohmaier, ein weiterer Strike Out von Cooper sowie ein Flyout auf der zweiten Base, wo Vincent Schertel stand, machten die Angriffsbemühungen der Platzherren zunichte.

In Inning drei gab es dann die volle 5-Runs-Ausbeute für Freising. Einem weiten Schlag von Rosalie Acbas (Short Stop) ließen Gustav Grenz und Korbinian Lohmaier jeweils gleich einen weiteren Basehit folgen. Maksim schickte ein Double hinterher und mit ein bisschen zusätzlicher Unterstützung der Indians – durch Wild Pitches – scorten die Grizzlies alle möglichen fünf Runs. Die Gautinger konterten jetzt ihrerseits mit ein paar guten At Bats, aber die Defense stand weiterhin gut und mit einem 7:1-Vorsprung wurde das dritte Inning beendet.

Und auch in Inning 4 und 5 ließ unser Team nichts mehr anbrennen. In der Offense wurde weiter kräftig gehittet. Double Rosalie, Basehit Maksim und ein weiteres Double von Gustav. Das machte insgesamt weitere fünf Runs.

Als Pitcher stand in den letzten beiden Innings Vincent Schertel am Rubber. Zwei Strike Outs waren seine Ausbeute. Dazu steuerte Rosi noch ein Aus bei und Raphael Acbas fing den letzten Ball in diesem ersten Spiel, das 12:1 endete.

Am Anfang von Spiel 2 hatten die Gautinger Pitcher dann etwas mit der Strikezone zu kämpfen. Durch viele Walks, Steals und Wild Pitches brachten die Grizzlies somit gleich mal zehn Runs auf das Scoreboard. Für Freising eröffnete Korbinian Lohmeier als Starter das Spiel. Im ersten Inning gelangen ihm gleich zwei Strike Outs und mit einem Wurf auf die dritte Base verbuchte er ein weiteres Aus. Doch auch bei ihm gab es dann leichte Kontrollschwierigkeiten, die Gautinger ihrerseits hitteten gut und mit dem Spielstand von 11:6 für Freising endete das zweite inning.

Das Pitchen übernahm jetzt für die Grizzlies Johannes Ströll. Strike Out, Walk, Strike Out, Strike Out war seine Bilanz und das letzte, offene Inning wurde eröffnet. Vincent Schertl und Cooper Hegen starteten die Punktejagd mit je einem Single, Rosalie Acbas und Johannes Ströll schlugen Doubles,  Basehit von  Korbinian Lohmaier und ein letztes Double von Cooper schraubten das Ergebnis auf 19:6 nach oben. Johannes schwächelte im letzten Inning kurz, warf zwei Walks, aber ließ dann zwei Strike Outs folgen und Maksim Seifert machte das letzte Out auf der dritten Base.

Mit 19:8 ging auch das zweite Spiel auf das Konto der Grizzlies. Mit einer Bilanz von 7:1 nach acht Spielen schaffte sich unser Livepitch 1-Team somit eine super Ausgangsposition für die Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft. Weiter geht es schon nächste Woche auf dem heimischen Platz mit dem Rückspiel gegen die Indians.

Text und Foto: Fam. Ströll

Leave a Comment