Softball-Damen sind deutsche Vizemeister

Das Softball-Wunder für die Freising Grizzlies blieb aus: Nachdem sie einen herben 0:2-Rückstand (die Vermins gewannen daheim mit 3:0 und 6:1) am ersten Spieltag der DM in Wesseling einstecken mussten, eine Woche später daheim zum 2:2 gedreht hatten, ging es am Sonntag in Attaching bei der best-of-five-series für die Freisingerinnen um alles. Nach fünf ausgeglichenen Innings setzte sich zuletzt Wesseling klar durch, wurde zum siebten mal Deutscher Meister.

Dicht drängten sich die Fans Sonntagmittag ums Softballfeld der Freising Grizzlies zu einem Spiel, das kaum noch jemand erwartet hatte. Die Freisinger Softballerinnen hatten mit einem atemberaubend knappen 2:1 und einem mitreißenden 8:4 vom Favoriten aus der Nord-Bundesliga am Samstag noch die Verlängerung, das fünfte Spiel, erkämpft

© Alexander Salomon

Während hinten beim Attachinger Drachenfest still und bunt schöne Drachen schwebten, ging es im Ballpark zur Sache: Nach der Nationalhymne hörte man die Trommel der Vermins und das aufpeitschende Singen beider Teams. Gleich im ersten Inning gingen die Vermins mit einem run in Führung. Das zweite Inning brachte keine Punkte für die Teams und im dritten Inning packte das Nord-Team noch einen run drauf. Dann aber kam Freisings Lioba Biswas, die zeigte, dass die Rückennummer 13 kein Unglück bringt: Mit einem weiten Schlag ins Centerfield brachte die junge Freisingerin gleich drei Grizzlies-Spielerinenn von den Bases nach Hause.

Die Bayern gingen somit erstmals in Führung. Im vierten Inning arbeitete sich Wesseling aufs 3:3 heran, das fünfte Inning blieb ohne runs, aber im sechsten erspielte Milena Böttcher mit einen inside the park homerun Wesseling das 5:3. Die Grizzlies konnten nicht mehr punkten, und kassierten im siebten Inning trotz erneuten taktischen Pitcherwechsels von Mara Sandner auf Fiona Brosch noch fünf weitere runs, wobei die Vermins in den letzten Minuten sogar noch zwei Ersatzspielerinnen die Möglichkeit gaben, DM-Luft zu schnuppern. Das Nachschlagen der Grizzies war schnell vorbei, der Deutsche Meister 2019 hieß Wesseling Vermins und feierte den Sieg mit einem Trinklied.

In Freising war der Spieltag aber noch nicht zu Ende. Beim Finale der Bayerischen Softballmeisterschaft am späten Sonntagnachmittag holten die U16 der Grizzlies den Titel (Bericht folgt). Der Nachwuchs für das Top-Damenteam ist also schon gesichert.

Text: Daniela Seulen

Fotos: Harald Sandner und Alexander Salomon

Leave a Comment